Amboss und Paladins trennen sich unentschieden

Im Lokalderby der Solingen Paladins und des Remscheid Amboss trennen sich die Kontrahenten 21:21 unentschieden, doch die Gäste aus Remscheid fühlten sich als Verlierer. Denn zu deutlich dominierte das Team von Head Coach Christian Müller. Solingen hatte besonders in der ersten Hälfte nur wenig Chancen. Die Defense vereitelte alle Bemühungen umgehend. Nur einmal kam Solingen in Field Goal-Nähe, aber der wurde geblockt. Die Offense konnte sich mehrfach in Szene setzen. Gute Pässe wechselten sich mit Laufspiel ab. In der zweiten Hälfte gab der Amboss das Spiel selbst aus der Hand und brachte Solingen mit vielen unnötigen Strafen in gute Feldpositionen. Diese konnten dann nicht mehr verteidigt werden. Hinzu kamen drei Interception. Auch die Specialteams ließen zu viel Raum zu.

Der Amboss begann mit der Defense. Diese war sofort wach, Marc Schnabl und Stephen Gerger sorgten mit einem Quarterback-Sack früh für das erste Ausrufezeichen. Im nächsten Drive konnte Rene Winter einen von Kronenberg verloren gegangenen Ball sichern. Es folgte ein 30 Yard Pass auf den frei stehenden Christoph Henkel, der mit einem 30 Yards-Sprint die 7:0-Führung sicherte.

Die Remscheider Defense konnte sich wieder in Szene setzten. So stoppten Clemens Riecke, Steffen Labodda oder auch Philippe Weizinger mehrfach die Angriffsversuche der Solinger. Die Paladins spielten früh ihren vierten Versuche aus, dieser wurde allerdings gestoppt. An der eigenen 45 Yards-Linie begann die Amboss Offense und brauchten nur zwei Versuche zum Touchdown. Erst warf Kronenberg einen Pass über 30 Yards auf Chad Peterson, um dann einen Pass in Endzone auf Eli Shoemaker zum 14:0 zu platzieren. Die letzten Drives vor der Halbzeit brachten auf beiden Seiten keine nennenswerten Szenen.

Die Offense des Amboss begann schwungvoll die zweite Hälfte und kam bis in die Red Zone der Paladins. Allerdings wurde der Field Goal-Versuch von Robin Spiegel geblockt. In der Folge leistete sich der Amboss viele unnötige Flaggen, die den Paladins immer wieder in die Karten spielten und für neue First Down sorgten. Dennoch konnte die Defense die Angriffsbemühungen stoppen. Eine Interception von Kronenberg konnte erst ein Yard vor der Endzone gestoppt werden. Da war das 7:14 nicht mehr zu verhindern.

Davon ließ sich der Amboss aber nicht beirren. Schnell stellten sie den alten Abstand wieder her. Mehrere gute Läufe von Niklas Picard brachten die Offense voran. Ein Pass auf Chad Peterson, der Richtung Endzone sprintete und dann die letzten Meter mit einem Hechtsprung zum 21:7 vollendete. Doch die Paladins antworten umgehend mit ihrem Touchdown zum 14:21. Im nächsten Drive wurde erneut ein Pass durch die Paladins abgefangen. Doch der Drive der Paladins endete ebenfalls mit einer Interception, abgefangen von Eli Shoemaker. Erneut kam der Amboss bis an die Red Zone der Paladins. In Erinnerung an dem geblockten Field-Goal-Versuch zu Beginn der zweiten Hälfte spielte der Amboss den vierten Versuch aus, was aber scheiterte.

Zwar konnte die Amboss-Defense mehrmals durch Steffen Labodda oder Robin Spiegel die Pässe gut verteidigen. Aber viele Flaggen brachten die Paladins nicht nur voran, sondern sorgten letztendlich für das 21:21. Kurz vor Ende des Spieles sorgte erst Kronenberg mit seiner Interception nochmals für einen Turn Over. Kapital konnte Solingen daraus aber nicht schlagen. Die Defense sorgte mit einem Quarterback-Sack von Clemens Riecke für den Schlusspunkt.

Amboss-Head-Coach Christian Müller: "Wir haben eine grandiose erste Halbzeit gespielt. Aber auch in der zweiten Halbzeit das Spiel mit zu vielen Strafen hergeschenkt. Leider nehmen wir nur einen Punkt mit."


Tillmann - 21.06.2016

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Remscheid Ambosswww.remscheid-amboss.demehr News Solingen Paladinswww.solingen-paladins.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Remscheid AmbossOpponents Map Remscheid AmbossSpielplan/Tabellen Solingen PaladinsOpponents Map Solingen Paladinsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Solingen Paladins

Spiele Solingen Paladins

09.09.

Solingen Paladins - Elmshorn Fighting Pir.

21

:

7

23.09.

Berlin Bears - Solingen Paladins

3

:

49

22.04.

Solingen Paladins - Dortmund Giants

48

:

0

30.04.

Cologne Falcons - Solingen Paladins

0

:

37

13.05.

Solingen Paladins - Remscheid Amboss

63

:

7

25.05.

Bielefeld Bulldogs - Solingen Paladins

0

:

27

04.06.

Solingen Paladins - Troisdorf Jets

48

:

20

11.06.

Dortmund Giants - Solingen Paladins

0

:

67

25.06.

Remscheid Amboss - Solingen Paladins

21

:

49

16.07.

Solingen Paladins - Cologne Falcons

20

:

0

26.08.

Troisdorf Jets - Solingen Paladins

0

:

33

02.09.

Solingen Paladins - Bielefeld Bulldogs

42

:

14

Spielplan/Tabellen Solingen Paladins
Remscheid Amboss
Relegation zur GFL 2 Nord - Berlin Bears...Relegation zur GFL 2 Nord - Berlin Bears...Foto-Show ansehen: 3. Liga
Relegation: Berlin Bears vs. Solingen...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
Remscheid Amboss
Remscheid Amboss
3. Liga Südwest
3. Liga Südwest

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Ingolstadt Dukes

8

Marburg Mercenaries

9

Allgäu Comets

10

Cologne Crocodiles

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Rebels

Allgäu Comets

Franken Knights

Munich Cowboys

Frankfurt Universe

Pforzheim Wilddogs

Kiel Baltic Hurricanes

Cologne Crocodiles

Hamburg Huskies

zum Ranking vom 24.09.2017
3. Liga Südwest
3. Liga West
3. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE