Gladiators stürzen Meister

Damit konnte man im Vorfeld nicht rechnen. Zwar hatten die Calanda Broncos im bisherigen Saisonverlauf nicht unbedingt immer zu 100 Prozent überzeugt, aber letztlich doch alle Spiele gewonnen. Damit war nun am Sonntag überraschend Schluss. Denn bei der Partie des Meisters von 2014 - Basel Gladiators, der bis dato in dieser Saison eher durchwachsene Leistungen gezeigt hatte und zuvor selbst beim Aufsteiger aus Lausanne nur hauchdünn mit 13:12 gewinnen konnte - verlor der amtierende Champion nach einem turbulenten Spiel mit 32:39.

Trotz des erfreulichen Sieges müssen die Gladiators weiter an sich arbeiten. Der Sieg gegen die Broncos war zwar hart erarbeitet, jedoch ließen die Churer einige Chancen liegen und waren besonders in der Offensive mit dem Trio Dean, Lütscher und Sünderhauf brandgefährlich. Der nächste Gegner für Basel heißt nun Bern. Das Spiel findet am 18. Juni in Bern im Leichtathletikstadion Wankdorf statt. Da die Entscheidung bezüglich des am 5. Juni abgesagten Spiels gegen die Zürich Renegades noch aussteht, kann zu diesem Zeitpunkt noch keine Prognose darüber erstellt werden, auf welchem Tabellenrang die Gladiators die reguläre Saison beenden werde.

In Frage kommt nach dem Überraschungs-Sieg nun auch wieder Rang Drei, der zu den Playoffs berechtigende vierte Platz ist nun auf jeden Fall in trockenen Tüchern. Calanda tritt am gleichen Tag zu Hause gegen die Winterthur Warriors an. Man wird dann sehen, ob es sich nur um einen Ausrutscher der Broncos gehandelt hat und dann die Wiedergutmachung gelingt.

Das Spiel gegen Calanda hätte nicht besser beginnen können. Die Broncos bekamen zwar zuerst den Ball, wurden allerdings prompt gestoppt. Anschließend gingen die Glads sofort durch Passspiel von Sebastian Frausto #12 auf Rene Fink #1 mit 6:0 in Führung. Nach einem weiteren starken Drive der Basler Verteidigung marschierten die Glads kontinuierlich das Feld entlang und erhöhten durch Frausto auf 12:0. So früh mit zwei Touchdowns zu führen schaffte man gegen die Broncos zuletzt im Finale 2014, welches die Gladiators für sich entscheiden konnten.

Im direkten Gegenzug konnte allerdings der herausragende Churer Quarterback Josh Dean #7 die Verteidigung durchbrechen und den Spielstand auf 12:6 verkürzen. Auch im nächsten Drive konnten die Glads nicht punkten und man geriet danach zunächst mit 12:13 in Rückstand.

Die Offensive der Basler schien ihre Form nun langsam gefunden zu haben, denn auch nach den zwei schnell kassierten Touchdowns konnten sie den Druck aufrecht erhalten und erzielten 14 weitere Punkte durch Running Back Raphael Roussis #10. Kurz vor der Halbzeit kam es dann noch zu einem skurillen Moment, bei dem ein Punt der Basler kurz vor der eigenen Endzone geblockt wurde und durch die Endzone rollte. Resultat davon war ein "Safety” und somit zwei Punkte für die Broncos. Im weiterer Spielverlauf konnten die Broncos ihren Drive nur mit einem "Field Goal” abschließen und es hieß erstmal Pause.

Auch in der zweiten Hälfte der Partie blieben die Gladiators im Vordertreffen. Es fielen abwechselnd Touchdowns auf beiden Seiten. Rene Fink untermauerte mit seiner Leistung und insgesamt drei Touchdowns wie sehr er der Mannschaft während seiner Verletzung gefehlt hatte. Auf Seiten der Bündner fingen Lukas Lütscher #19 und Adrian Suenderhauf #28 wichtige Bälle und zeigten wie stark die Broncos sein können. Doch ganz heran kamen die Gäste nicht mehr. Der Sieg blieb mit 39:32 in Basel.

Wittig - 14.06.2016

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Basel Gladiatorswww.gladiators.infomehr News Calanda Broncoswww.calandabroncos.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ALeague Map Nationalliga ASpielplan/Tabellen Basel GladiatorsOpponents Map Basel GladiatorsSpielplan/Tabellen Calanda BroncosOpponents Map Calanda Broncosfootball-aktuell-Ranking Europa
HUDDLE - Das American Football Magazin
Basel Gladiators

Spiele Basel Gladiators

01.07.

Basel Gladiators - Bern Grizzlies

14

:

7

08.07.

Calanda Broncos - Basel Gladiators

42

:

6

26.03.

Geneva Seahawks - Basel Gladiators

21

:

39

02.04.

Basel Gladiators - Lausanne LUCAF Owls

22

:

17

15.04.

Basel Gladiators - Winterthur Warriors

38

:

41

29.04.

Calanda Broncos - Basel Gladiators

47

:

21

14.05.

Lausanne LUCAF Owls - Basel Gladiators

8

:

33

21.05.

Basel Gladiators - Bern Grizzlies

13

:

26

27.05.

Winterthur Warriors - Basel Gladiators

14

:

21

05.06.

Bern Grizzlies - Basel Gladiators

12

:

14

11.06.

Basel Gladiators - Calanda Broncos

7

:

30

24.06.

Basel Gladiators - Geneva Seahawks

30

:

22

Spielplan/Tabellen Basel Gladiators
Polen
Polen
Polen
Polen
Frankreich
Frankreich
Frankreich
Frankreich
Österreich
Österreich
Österreich
Tschechien
Slowenien

Europa

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Braunschweig NY Lions

4

Graz Giants

5

Ljubljana Silverhawks

6

Danube Dragons

7

Schwäbisch Hall Unicorns

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Mödling Rangers

10

Frankfurt Universe

Geneva Seahawks

Ostrava Steelers

Milano Rhinos

Pribram Bobcats

Rotterdam 010 Trojans

Vaasa Royals

Bristol Aztecs

Helsinki Roosters

Tampere Saints

Maia Renegades

zum Ranking vom 23.07.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE