Duplizität der Ereignisse

Die St. Pölten Invaders und die Vienna Vikings II lieferten sich zwei packende Duelle.In einer bis zum Schluss sehr spannenden Partie schlugen die Generali Invaders zum zweiten Mal in dieser Saison die Vienna Vikings II. Nachdem man zu Saisonbeginn auswärts in Wien mit 20:14 (damals allerdings erst in der Overtime) triumphiert hatte, kam es in St. Pölten zum Kuriosum, dass das Rückspiel mit exakt demselben Resultat endete.

Gleich im ersten Drive des Spiels konnte die starke Defense der St. Pölten Invaders auftrumpfen und den Ball abfangen. Running Back Wolfgang Luftensteiner verwertete im Anschluss zum 7:0 für die St. Pöltner (PAT Good). Doch auch die Vikings II hatten sich gut auf die Gastgeber eingestellt und konnten rasch mit einem sehenswerten Pass antworten und auf 7:7 stellen (PAT Good). Im zweiten Viertel sah man ein ähnliches Bild, beide Offensivabteilungen konnten immer wieder Yards machen, wurden allerdings immer wieder früh gestoppt, da beide Defensiven größtenteils gut standen. Dennoch konnten sich zuerst die Vikings mit einem Touchdown die Führung sichern und kurz vor der Pause glichen die Invaders wieder auf 14:14 aus.

In der zweiten Hälfte war weiterhin die starke Invaders Defense immer wieder auf dem Posten, allerdings konnte die Offense die Dominanz, die mit diversen Interceptions und Fumble Recoverys eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde, nicht in Punkte verwandeln.

Auf der voll gefüllten Tribüne war im letzten Viertel schon wieder von einer Overtime die Rede, aber dann machten kurz vor Schluss die Wikinger den entscheidenden Fehler. Bei einem Punt berührte der Returner den Ball, konnte ihn aber nicht für seine Farben sichern. Damit bekamen die Invaders den Ball kurz vor der Endzone und scorten in drei Anläufen mit 17 Sekunden auf der Uhr den spielentscheidenden Touchdown zum 20:14 (PAT Blocked).

Das anschließende kurze letzte Aufbäumen der Vikings blieb erfolglos und so konnten die Inavders, nachdem man mehr als zehn Jahre keinen Sieg gegen die Wiener erringen konnte, diese in dieser Saison bereits zum zweiten Mal schlagen. War es beim ersten Mal noch das Herzblut und ein wenig Glück, konnte man sich dieses Mal doch als besseres Team präsentieren.

Mit diesem Sieg konnte man sich nicht nur endgültig vor dem Abstieg aus der Division I retten, sondern hat auch noch (die aber wohl mehr theoretische) Chance die Playoffs zu erreichen. Als nächstes geht es zuerst auswärts gegen die Budapest Wolves und am 25. Juni bestreiten die Invaders ihr letztes Heimspiel gegen die Vienna Knights. Hier gibt es dann auch für die Besucher die Möglichkeit den Saison Hauptpreis - 2 NFL Tickets für London - zu gewinnen.

Wittig - 06.06.2016

Die St. Pölten Invaders und die Vienna Vikings II lieferten sich zwei packende Duelle.

Die St. Pölten Invaders und die Vienna Vikings II lieferten sich zwei packende Duelle. (© SPI/FMPhotography)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News St. Pölten Invaderswww.invaders.atmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.commehr News Vienna Vikings IIwww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen Division 1League Map Division 1Spielplan/Tabellen St. Pölten InvadersSpielplan/Tabellen Vienna Vikings II
HUDDLE - Das American Football Magazin
all about american football
St. Pölten Invaders
Schweiz
Schweiz
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
NFL
Cheerleading
Cheerleading
Cheerleading
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE