Bern stärker - Winterthur muss noch schwitzen

Das Passspiel von Winterthur Warriors Quarterback Evan Pittenger funktionierte nicht immer wie gewünscht.Das Hinspiel hatten die Winterthur Warriors gegen die Bern Grizzlies nur knapp mit 21:25 verloren. Man konnte beim Rückspiel also durchaus an eine erfolgreiche Revanche denken. Doch daraus wurde nichts. Recht deutlich mit 20:36 zogen die Warriors im letzten Heimspiel der Saison den Kürzeren und vergab damit die letzte Chance auf ein mögliches Playoffheimrecht. Hinzu kommt die Tatsache, dass in den letzten zwei Spielen (bei Lausanne und bei Calanda) mindestens ein Sieg herausspringen muss, ansonsten besteht für Winterthur sogar das Risiko noch ganz aus den Playoffs herauszufallen.

Im achten Spiel setzte es also die vierte Niederlage für die Warriors. Die Berner hingegen setzten sich von der Verfolgerguppe ab und bilden mit den Broncos das klare Spitzenduo (Broncos mit null Niederlagen, Bern lediglich eine Niederlage). Damit ist den Grizzlies der zweite Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen. Die Warriors hingegen haben die Playoffqualifikation noch nicht auf sicher. Zwar liegen die Winterthurer immer noch vor den Basel Gladiators und könnten von diesen bei Punktegleichstand nicht...

Das Passspiel von Winterthur Warriors Quarterback Evan Pittenger funktionierte nicht immer wie gewünscht.

Das Passspiel von Winterthur Warriors Quarterback Evan Pittenger funktionierte nicht immer wie gewünscht. (© WW/Maurizio Reginato)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
eHUDDLE im Download
USA erleben
Winterthur Warriors
Österreich
Österreich
Österreich
Ungarn
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
College
College
College
Europa
Europa
Cheerleading
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE