Greyhounds mit erstem Sieg

RB Jan Berger (Wuppertal Greyhounds erzielte zwei TouchdownsNachdem die Wuppertal Greyhounds vor zwei Wochen einen Erfolg bei den Münster Blackhawks in den letzten Sekunden aus der Hand gegeben hatten, wollten sie nun beim ersten Heimspiel zeigen, dass sie auch gewinnen können. Dabei entwickelte sich die Partie gegen die Hamm Aces zu einer wahren Nervenschlacht.

Die Greyhounds starteten mit einer ganzen Menge Fehlern in das Spiel. Schon beim ersten Kickoff der Aces wurde der Ball dem Returner aus der Hand geschlagen und konnte vom Gegner an der 15 Yards-Linie von den Gästen gesichert werden. Drei Versuche folgte dann die 6:0-Führung. Doch das war noch nicht alles. Kurz darauf wurde ein Punt der Greyhounds geblockt und konnte von den Aces in der Endzone zum 12:0 gesichert werden. Ein richtiger Schock in den ersten Minuten für die Greyhounds und das sorgte gerade in der Offense nicht unbedingt für Ruhe.

So war es dann auch die Defense, die im zweiten Viertel durch einen gemeinsamen Safety durch Schneider/Knühmann die ersten Punkte für den Gastgeber zum 2:12 erzielte. Kurze Zeit später glänzte die Defense abermals. Steven Rhanes entriss dem Ballträger der Aces bei dessen Laufspiel den Ball und sicherte seiner Offense somit das Ballrecht in guter Feldposition an der Aces Red Zone. Running Back Daniel Köther erzielte per Lauf den ersten Touchdown für Wuppertal zum 9:12. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhten die Aces aber auf 18:9. In der Pause gab es dementsprechend viel Gesprächsbedarf bei den Greyhounds Coaches und es wurden die entsprechenden Veränderungen vorgenommen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich das Team um Head Coach Guido Zink mit einer anderen Einstellung. Früh wurden Angriffsversuche der Aces gestoppt und der eigene Angriff in guter Feldposition aufs Feld gebracht. So war es dann auch Running Back Jan Berger, der mit einem kurzen Lauf auf 16:18 verkürzen konnte.

Die Defense dominierte nun das Spiel gegen die Aces und im Ballbesitz konnte nun auch die Offense marschieren. Nach einem schönen Pass auf Alexander Weise über 20 Yards erlief wiederum Jan Berger den nächsten TD über 30 Yards-Lauf zur 23:18-Führung.

Zwar kamen die Aces mit einem Big Play kurz vor Ende des Spiels noch mal an die 5 Yards-Linie der Greyhounds, jedoch konnte die Defense dagegen halten und so den ersten Sieg in der Verbandsliga NRW sichern.

Offensive Coordinator Jens Merten nach dem Spiel: "Wirr müssen einfach früher ins Spiel finden und von Anfang an konzentrierter arbeiten." Ob dies funktioniert, können die Fans bereits am kommenden Samstag beim nächsten Heimspiel sehen, wenn die Bocholt Rhinos
in Wuppertal zu Gast sind.


Tillmann - 12.05.2016

RB Jan Berger (Wuppertal Greyhounds erzielte zwei Touchdowns

RB Jan Berger (Wuppertal Greyhounds erzielte zwei Touchdowns (© Greyhounds)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Hamm Aceswww.aces-ahlen-hamm.demehr News Wuppertal Greyhoundswww.greyhounds-football.com Spielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Hamm AcesOpponents Map Hamm AcesSpielplan/Tabellen Wuppertal GreyhoundsOpponents Map Wuppertal Greyhoundsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Wuppertal Greyhounds
Langenfeld Longhorns
Siegen Sentinels
Düsseldorf Panther
Schiefbahn Riders
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Hessen
Hessen
Hessen
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
Mecklenburg-Vorpommern
Berlin
Schleswig-Holstein
Hamburg
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE