Bastards nicht zu stoppen

Auf der Tribüne in Steinakirchen herrschte trotz schlechten Wetters eine ausgelassene Stimmung.Trotz der widrigen Witterung kamen wieder 450 erwartungsfrohe Besucher und wollten "Bastards-Schauen" - sie sollten nicht enttäuscht werden. Nach der Niederlage beim Saisonauftakt gegen die Mödling Rangers II konnten die Mostviertel Bastards diesmal einen Sieg landen. Die Weinviertel Spartans wurden mit 28:14 geschlagen. Ein Sieg der auch Bastards-Head-Coach Andreas Tatarski glücklich machte: "Ich freue mich total für meine Jungs! Vor 2 1/2 Jahren haben wir den Verein erst gegründet, im Vorjahr die erste Saison absolviert, sind sofort in die Playoffs gekommen und jetzt fahren wir schon den ersten Sieg eine Liga höher ein, das beflügelt. Vielen Dank an all unsere Fans, an unseren Staff und unsere Sponsoren. Ohne euch gäbe es diese Story einfach nicht!"

Schon beim Einlauf gab es diesmal auf dem Sportplatz Steinakirchen eine Premiere zu feiern: die noch namenlose Cheerleader-Gruppe, die die Bastards ab sofort unterstützt, wurde unter großem Applaus offiziell präsentiert und heizte dem Publikum ordentlich ein. Die Bastards starteten danach voll motiviert in ihr erstes Heimspiel in der Division 3 und konnten gleich in der ersten Angriffsserie Zählbares auf die Anzeigentafel bringen: Quarterback Konstantin D. Kloss lief nicht nur selbst in die Endzone zum ersten Touchdown, sondern konnte auch die darauffolgende Two-Point-Conversion zum Zwischenstand von 8:0 verwerten. Auch an der Bastards-Defense bissen sich die Spartans die Zähne aus und mussten den Ball schnell einige Male durch Punts abgeben. Ende des ersten Viertels und Anfang des zweiten Viertels hämmerte Bastards-Kicker Johannes Zeilinger den Ball aus der Distanz zu zwei Field Goals, was jeweils weitere 3 Punkte und den Pausenstand von 14:0 brachte.

Auch nach der Halbzeitpause mit einem weiteren Auftritt der Cheerleader waren die Bastards nicht zu stoppen: speziell die beiden Running Backs Christian Osanger und Patrick Stavik brachten ihre Offense dank unwiderstehlicher Läufe in die gegnerische Hälfte. Durch einen Touchdown von Receiver Johannes Zeilinger samt der nächsten 2-Point-Conversion von Quarterback Konstantin Kloss wurde auf 22:0 erhöht. Erst gegen Ende des 3. Viertels erwachten die Spartans: nach zwei sehenswerten Pässen über das komplette Spielfeld gelang ihnen ein Touchdown sowie eine darauffolgende 2-Point-Conversion zum 22:8. Die Bastards machten aber weiter Druck und wieder war es Quarterback Kloss, der den Spielstand durch einen Touchdown aus kurzer Distanz auf 28:8 ausbaute. Gegen Ende des Spiel konnten die Spartans durch einen Touchdown zwar noch auf 28:14 verkürzen, die Bastards gaben das Spiel aber nicht mehr aus der Hand und ließen sich von den zahlreich gekommen Fans feiern.

Wittig - 26.04.2016

Auf der Tribüne in Steinakirchen herrschte trotz schlechten Wetters eine ausgelassene Stimmung.

Auf der Tribüne in Steinakirchen herrschte trotz schlechten Wetters eine ausgelassene Stimmung. (© MB/Alina Binder)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Mostviertel Bastards - Weinviertel Spartans (MB/Alina Binder)mehr News Division 3football.atmehr News Mostviertel Bastardswww.afcbastards.atmehr News Weinviertel Spartanswww.weinviertel-spartans.atSpielplan/Tabellen Division 3League Map Division 3Spielplan/Tabellen Mostviertel BastardsOpponents Map Mostviertel BastardsSpielplan/Tabellen Weinviertel SpartansOpponents Map Weinviertel Spartansfootball-aktuell-Ranking Europa
USA erleben
Weinviertel Spartans
Amstetten Thunder
Amstetten Thunder
Amstetten Thunder
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Division 1
Division 1
Division 1
AFL
AFL
Nachwuchs
Nachwuchs
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Schweiz
Deutschland
Deutschland
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE