Nachwuchsspinnen gelingt Auftakt nach Maß

Colion Oriokason (Straubing Spiders Juniors) mit einer Interception.Als man nach dem Spiel in das Stadion-Rund blickte, sah man die Begeisterung und Freude in den Augen der Zuschauer und bei den Spielern der Straubing Spiders. Gerade hatte der Nachwuchs der Spinnen das erste Bayernliga-Spiel seiner Geschichte gewonnen und hatte einen Auftakt hingelegt, der die knapp 150 Zuschauer zum Staunen brachte: "Wir waren davon überzeugt, dass wir vorbereitet sind, auf diesem Level uns mit den besten bayerischen Teams zu messen. Aber gerade Auftakt-Spiele sind oftmals eine zähe Partie, da noch viel eingerostet ist und man sich erst wiederfinden muss. Bei uns war das allerdings überhaupt nicht der Fall, die Jungs waren so motiviert und vor allem fokussiert, dass sie all die Wartezeit und Vorbereitung der letzten Monate auf Erding loslassen konnten", so Head Coach Maximilian Andorfer.

Die Partie begann nach Maß – die Offense der Bulls war auf dem Feld und ein Fehler beim Snap sorgte dafür, dass der Ball in die Endzone der Erdinger kullerte und von der überragenden Spinnen-Defense durch Jule Lebhaft und Chris Maurer recoverd werden konnte. Es sollte jedoch nicht der letzte Defense-Touchdown bleiben. Auch im nächsten Drive schlichen sich viele Fehler ein, diesmal konnten die Spiders allerdings noch kein Kapital daraus schlagen. Das erledigte die Offense – ein langer Pass von Quarterback Marcel Szalkowski auf Sixten Dragan sorgte für das 13:0 nach nur wenigen Minuten. Die Defense der Spiders ließ weiterhin überhaupt nichts zu, sondern sorgte immer wieder dafür, dass der Erdinger Quarterback unter Druck die Bälle verteilen musste – die Folge waren insgesamt sieben Interceptions durch die Jung-Spinnen. Noch im ersten Viertel war es dann erneut die Combo Szalkowski/Dragan die den Spielstand auf 21:0 ausbauen konnten.

Nach dem ersten Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf – die hervorragend eingestellte Spiders-Mannschaft ließ nichts zu und konnte durch Chris Aigner und Johannes Listl zwei weitere Interceptions zu Touchdowns zurücktragen zum Zwischenstand von 35:0. Auch die Offense durfte vor der Pause nochmal – Szalkowski diesmal auf Manuel Koller sorgten für den Pausenstand von 43:0. Da die Uhr in der zweiten Hälfte durchlief war dies auch der Endstand. Ein Auftakt nach Maß.

"Es war natürlich auch ein Spiel, wo wir uns in einen Rausch gespielt haben – der Gegner bekam nichts auf die Kette während bei uns schier alles funktionierte. Vor allem die Arbeit bei den Returns unserer Defense war großartig, hier hat jeder für den anderen alles gegeben. Wir sind verdammt stolz auf das Team. Trotzdem hat noch nicht alles funktioniert und genau das wollen wir kommende Woche verbessern, denn die Partie gegen Regensburg wird ein anderes Kaliber werden", so Head Coach Maximilian Andorfer.

Wittig - 25.04.2016

Colion Oriokason (Straubing Spiders Juniors) mit einer Interception.

Colion Oriokason (Straubing Spiders Juniors) mit einer Interception. (© Spiders/Uschi Hoffmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Erding Bullswww.bulls-erding.demehr News Regionalliga U19mehr News Straubing Spiderswww.straubing-spiders.deSpielplan/Tabellen Regionalliga U19League Map Regionalliga U19Spielplan/Tabellen Erding BullsSpielplan/Tabellen Straubing Spiders
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL 2
3. Liga
3. Liga
3. Liga
6. Liga
6. Liga
Vereine Deutschland
Vereine Deutschland
Nationalteam
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE