WupperBowl 2016 – ein voller Erfolg

Die Wuppertaler freuten sich über den zweiten PlatzBei sonnigem Wetter fand am Sonntag der vierte WupperBowl statt und knapp 1200 Zuschauer kamen ins Stadion ‚Am Gelben Sprung‘ in Wuppertal. Sportlich musste der Bowl in diesem Jahr mit drei Teams bestritten werden, hatten die Kerpen Bears doch am späten Mittwochabend ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt. Schon eine Stunde vor dem ersten Spiel befanden sich bereits über 800 Zuschauer im Stadion und gaben den Teams zum Einlauf eine dementsprechend gute Kulisse.

Im ersten Spiel traf der Gastgeber aus Wuppertal auf die Troisdorf Jets II und somit auf eine Mannschaft gegen die im letzten Jahr zweimal gespielt wurde. Schon früh fand Daniel Köther mit einem schönen Lauf zur 7:0-Führung die Endzone der Jets. Noch vor dem Seitenwechsel konnte Philipp Naumann einen Pass von Quarterback Philipp Czampiel zum 14:0 sichern. Im zweiten Viertel erhöhte Kevin Knevel mit einem kraftvollen Lauf auf 21:0. Die Defense der Greyhounds zeigte in dieser Begegnung eine starke Leistung und kam kaum stärker in Bedrängnis. Das starke Laufspiel der Greyhounds funktionierte gut und Jan Berger erhöhte auf 27:0, dies war auch zugleich der Endstand.

Auch das zweite Spiel der Jets um Head Coach Volberg ging verloren. Zwar kämpften die Spieler von der Agger verbissen gegen den Oberligsten aus Schiefbahn, konnten diese aber letztlich nicht stoppen. Das Spiel ging mit 34:0 an die Schiefbahn Riders. Im letzten Spiel der Wuppertal Greyhounds gegen die Schiefbahn Riders kam es somit zum Duell um den Turniersieg.

Und der Oberligist legte direkt stark vor. Schon im ersten Spielzug konnte Running Back Markus Thöne bedingt durch gute Vorarbeit seiner Offensive Line mit einem 70 Yards-Touchdown-Lauf die Endzone der Greyhounds zum 7:0 erreichen. Die Greyhounds jedoch ließen sich davon nicht beirren und zeigten Moral. Ein schöner Drive führte den Gastgeber bis an die Drei-Yard-Linie der Riders, womit das starke Laufspiel der Bergischen eine gute Chance hatte auszugleichen. Jedoch entschieden sich die Coaches durch Pass die Endzone zu erreichen, der jedoch prompt von der starken Defense der Riders abgefangen wurde. Im direkten Gegenzug punkteten die Riders ihrerseits und gingen mit 15:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spiel zwischen beiden Teams. Zuerst zogen die Riders durch einen weiteren Touchdown auf 21:0 davon.

Quarterback Philipp Czampiel führte im Anschluss sein Team wiederum bis an die Goal Line der Riders und diesmal entschieden sich die Gastgeber für den Lauf. So war es Running Back Philipp Knühmann, der sich durch die Mitte der gegnerischen Linie schob und somit auf 6:21 verkürzte. Die Defense der Greyhounds zeigte sich in Halbzeit zwei stabiler. Cornerback Fabian Köther konnte zweimal den Pass der Riders abfangen und den zweiten sogar über 50 Yards zum Touchdown zurücktragen. Leider war Abseits des Geschehens ein überflüssiges Foul gesehen worden und somit wurden die Punkte zu recht nicht gezählt. Kurz darauf ging die Partie zu Ende.

Im Anschluss überreichte der erste Vorsitzende der Greyhounds Achim Otto noch allen Teams einen Pokal und zuletzt den Schiefbahn Riders ihren verdienten Siegerpokal. Und sagte weiter: "Wir bedanken uns herzlichst bei den Teams der Riders und Jets für die heutige Teilnahme und wünschen beiden Teams eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison 2016. Ein ganz besonderer Dank gilt auch dem Staff, der an diesem Tag wirklich über sich hinausgewachsen ist und die knapp 1200 Zuschauer bestens bewirtet hat. Auch möchten wir uns bei Birgit Losch für die super Sideline Betreuung, sowie Stadionsprecher Markus Monse für die fachkundige sowie unterhaltende Führung herzlich bedanken. Unser Dank gilt selbstverständlich allen helfenden Händen die diese Veranstaltung organisatorisch unterstützt haben."


Tillmann - 15.04.2016

Die Wuppertaler freuten sich über den zweiten Platz

Die Wuppertaler freuten sich über den zweiten Platz (© Greyhounds)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News 5. Ligamehr News 6. Ligamehr News Schiefbahn Ridersschiefbahn-riders.demehr News Troisdorf Jetswww.troisdorf-jets.demehr News Troisdorf Jets IIwww.troisdorf-jets.demehr News Wuppertal Greyhoundswww.greyhounds-football.com Spielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen 6. LigaLeague Map 6. LigaSpielplan/Tabellen Schiefbahn RidersOpponents Map Schiefbahn RidersSpielplan/Tabellen Troisdorf Jets IIOpponents Map Troisdorf Jets IISpielplan/Tabellen Wuppertal GreyhoundsOpponents Map Wuppertal Greyhoundsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Wuppertal Greyhounds
Wuppertal Greyhounds
Wuppertal Greyhounds
Wuppertal Greyhounds
Wuppertal Greyhounds
Bielefeld Bulldogs

Hamburg Huskies - Cologne Crocodiles

71.6 % setzen auf die Cologne Crocodiles

Stuttgart Scorpions - Ingolstadt Dukes

61.4 % denken: Sieg Ingolstadt Dukes

Langenfeld Longhorns - Lübeck Cougars

73.5 % sind überzeugt von den Langenfeld Longhorns

Nürnberg Rams - Albershausen Crusad.

67 % tippen auf die Nürnberg Rams

Bielefeld Bulldogs
Bielefeld Bulldogs
Troisdorf Jets
Troisdorf Jets
Troisdorf Jets
Langenfeld Longhorns
Gelsenkirchen Devils
Remscheid Amboss

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Frankfurt Universe

3

Kiel Baltic Hurricanes

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Dresden Monarchs

6

Cologne Crocodiles

7

Marburg Mercenaries

8

Berlin Rebels

9

Ingolstadt Dukes

10

Potsdam Royals

Frankfurt Universe

Munich Cowboys

Cologne Crocodiles

Braunschweig FFC II

Straubing Spiders

Kiel Baltic Hurricanes

Berlin Rebels

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Adler

Heilbronn Salt Miners

zum Ranking vom 18.06.2017
Bonn Gamecocks
Solingen Paladins
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE