Unerwartet klarer Ausgang

Bernhard Seikovits wurde 2015 MVP der Junioren-Europameisterschaft.Keine Frage, ganz sicher konnte man sich im Vorfeld der Big6-Partie zwischen den Vienna Vikings und den Aix-en-Provence Argonautes nicht sein, ob der fünffache Eurobowl-Champion aus Österreich aktuell schon auf dem Höhepunkt seiner Form ist. Vor allem der relativ knappe 16:7-Heimsieg gegen die Ljubljana Silverhawks rief einige Zweifler auf den Plan, auch wenn die Sieger damit ihren zweiten Saisonsieg in der AFL feierten und damit ungeschlagen blieben. Ganz im Gegensatz zu den Franzosen, die bereits zwei Niederlagen in der einheimischen Liga abholen mussten, doch zuletzt aufsteigende Form zeigten und gegen Elancourt und den letztjährigen Vize-Champion Thonon erfolgreich blieben. So durfte man eigentlich eine knappe Partie erwarten, doch dazu kam es nicht. Die Vienna Vikings dominierten die Partie von Beginn an und siegten unerwartet deutlich mit 42:0

Vor rund 500 Zuseherinnen und Zusehern und etwa 50 mitgereisten Vikings spielten die Mannen von Head Coach Chris Calycay von Beginn an souverän. Den Touchdownreigen eröffnete WR Marian Deininger im ersten Viertel, der als Anspielstation mit Backup Quarterback Bernhard Seikovits harmonisch zusammenarbeitete. Besonders eindrucksvoll und nachhaltig agierte im zweiten Durchgang die Wiener Defense, die durch DB Luis Horvaths eine Interception der Argonauten abfing und erst Ruhe gab, als der Ball in der gegnerischen Endzone abgelegt wurde.

Im dritten und vierten Viertel sollte sich die Situation kaum ändern, Aix blieb blaß und physisch überfordert, erreichte zudem nur wenige first Downs, während die Österreicher nach Belieben agierten. Zunächst fing WR Maurice Wappl zum 21:0, um dann wenige Spielminuten später erneut der Verteidigung den Vortritt zu lassen. Als Aix fumbelte, reagierte DB Maximilian Zangl am Schnellsten und sicherte den 28:0 Zwischenstand für die Österreicher. DB Christoph Gombkötö wollte beim nächsten Drive ebenfalls zu seinem Recht kommen und fing die nächste Interception ab, die wiederum zum 35:0 für Wien führte. Running Back Florian Maier sorgte für den letzten Höhepunkt der Partie und erlief ungehindert den 42:0 Endstand.

Vikings Head Coach Chris Calaycay war mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden: "Das war eine Klasse-Vorstellung meiner Mannschaft und auf jeden Fall ein Schritt in die gewünschte Richtung. Unsere Offensive war sehr beständig und bildete mit QB Bernhard Seikovits, der sein erstes Big6-Spiel bestritt, eine gute Einheit. Dank gilt natürlich auch unseren Fans, die den weiten Weg auf sich genommen haben, um uns zu unterstützen."

Schlüter - 10.04.2016

Bernhard Seikovits wurde 2015 MVP der Junioren-Europameisterschaft.

Bernhard Seikovits wurde 2015 MVP der Junioren-Europameisterschaft. (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News BIG6www.bigsix.eumehr News Aix-en-Provence Argonautswww.argonautes-aix.commehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen BIG6
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Slowenien
Slowenien
Slowenien
Slowenien
Schweiz
Schweiz
Schweiz
EM Flag
EM Flag
Frankreich
Spanien
Europa
Europa
Europa
Deutschland
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE