College Football Classics - mehr als ein Spiel

Im Aviva Stadion werden am 3. September 2016 Georgia Tech und die Boston Eagles antreten. College Football Teams gefällt es anscheinend gut in Irland und bereits zum dritten Mal innerhalb von fünf Jahren treffen zwei renommierte College Football Mannschaften in Dublin aufeinander. Nimmt man den Zeitraum zwischen 1988 und 2016, so haben sogar sechs Matches in Irland stattgefunden. Diesmal reisen die Georgia Tech Yellow Jackets und das Boston College auf die grüne Insel in den Westen Europas, um am 3. September im Aviva Stadium in Dublin die NCAA Division I College Football Saison zu eröffnen. Dabei ist es für das Team der Eagles bereits der zweite Besuch. 1988 waren sie bereits mit von der Partie, als Army mit 38:24 im alten Lansdowne Road Stadion geschlagen wurde. Damals wollten 42.000 Fans diese Partie sehen und auch im Jahr 2016 rechnen die Veranstalter mit mindestens 25.000 Reisenden aus Übersee und Europa.

Für den Game Promoter Padraic O’Kane von der Firma Corporate.ie und seinen acht Mitarbeitern beginnt im April die heiße Phase der Vorbereitungen. Football-aktuell.de sprach mit den Machern der Aer Lingus College Football Classics, um mehr über das Event zu erfahren.

Football-aktuell.de:
Seitdem im Juni 2015 bekannt gegeben wurde, dass Georgia Tech und Boston College nach Irland reisen, um die College Football Saison 2016 zu eröffnen, stehen Ihre Telefone sicherlich nicht mehr still. Was erwartet den Zuschauer, wenn er im September nach Dublin reist, um diesen Klassiker anzusehen?

Padraic O’Kane:
Es ist in der Tat eine Menge zu tun. Seit fast einem Jahr sind wir dabei, dieses Event vorzubereiten und mit allen Beteiligten zu sprechen und alle Vorbereitungen zu besorgen, damit es für alle Gäste ein unvergleichliches Event wird.

Football-aktuell.de:
Warum ist für Sie Irland eigentlich ein so geeigneter Standort?

Padraic O’Kane:
Irland liegt näher an den USA als Mitteleuropa und die sportbegeisterten Iren kennen und lieben bereits seit vielen Jahrzehnten Rugby. Entsprechend ist American Football näher am Rugby, als Soccer zum Beispiel. Dublin ist vom Kontinent gesehen, mit den günstigen Fluglinien schnell von jeder europäischen Metropole innerhalb von zwei Stunden zu erreichen. Das geht schneller, als wenn Sie vom Londoner Westen in den Londoner Osten fahren wollen.

Football-aktuell.de:
Wenn die NFL ein Profispiel in London organisiert, ist ein volles Wembley Stadion garantiert und die Karten sind nach wenigen Minuten ausverkauft. Glauben Sie auch an einen solchen "Run" bei den Aer Lingus College Football Classics?

Padraic O’Kane:
Die NFL ist natürlich eine ganz besondere Marke und die College Football Szene arbeitet ganz anders. Der Erfolg oder auch Misserfolg ist eng mit den Alumni-Netzwerken der beiden Teams verbunden. Die Ehemaligen dieser Universitäten treffen sich mindestens einmal im Jahr und nehmen als erfolgreiche Geschäftsleute auch weite Strecken in Kauf. Dafür erwarten sie auch All-Inclusive-Angebote und sehr gut organisierte Sightseeing Touren. Ein Schwerpunkt unserer Aktivitäten konzentriert sich genau auf diese Klientel und die Betreuung vom Abflug aus den USA bis zur Wiederankunft in den USA.

Der zweite große Unterschied zu einer NFL Profi-Partie besteht darin, dass es eine Reihe von ergänzenden Veranstaltungen geben wird, die dem akademischen Anspruch der beiden Universitäten gerecht wird. Sechs High School Football Teams aus Florida, Georgia und New Jersey werden Saisonspiele in Dublin spielen, das ganze Dubliner Stadtzentrum wird zu einer Tailgate Partyzone ausgebaut, Pep Rallys werden beide Teams organisieren und diverse Business Foren sollen das Networking von Wirtschaftsfachleuten untereinander fördern. Dieses Spiel ist also mehr als nur ein Footballspiel.

Football-aktuell.de:
Wieviel Karten wollen Sie denn in den USA und in Europa absetzen?

Padraic O’Kane:
Wir wollen mindestens 16000 Tickets in den USA und 3000 Karten in Europa im Vorverkauf verkaufen. Wir gehen ferner davon aus, dass insgesamt 25000 Reisende unterwegs sein werden. Dazu kommen die beiden Teams mit ihrer Organisation. Über 150 Personen pro Team werden zusätzlich erwartet.

Football-aktuell.de:
Wo können die europäischen Footballfans ihre Tickets kaufen?

Padraic O’Kane:
Der Vorverkauf in Europa beginnt am 6. April. Auf der Homepage www.collegefootballireland.com kann sich jeder für eine Vorreservierung eintragen. Einer unser Partner in punkto Ticketverkauf wird Ticketmaster sein.

Football-aktuell.de:
Wer wird die meisten Fans hinter sich versammeln können? Boston oder Georgia Tech?

Padraic O’Kane:
Es ist schon naheliegend, dass die irische Bevölkerung näher zu Boston steht, aber so wie es aussieht, werden aus Georgia auch eine Menge Fans anreisen, so dass sich die Fans in etwas zwei gleich starke Gruppen aufteilen.

Schlüter - 22.03.2016

Im Aviva Stadion werden am 3. September 2016 Georgia Tech und die Boston Eagles antreten.

Im Aviva Stadion werden am 3. September 2016 Georgia Tech und die Boston Eagles antreten. (© Kratky)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Boston College Eagleswww.bceagles.commehr News Georgia Tech Yellow Jacketswww.ramblinwreck.comSpielplan/Tabellen Boston College EaglesSpielplan/Tabellen Georgia Tech Yellow Jackets
HUDDLE - Das American Football Magazin
Booking.com
Georgia Tech Yellow Jackets
American Athletic
American Athletic
Big 12
Big Ten
Independents
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE