Amstetten Niederösterreichischer Champion

#29 Christian Klemenz (Amstetten Thunder)Beim Finaltag der Niederösterreichischen Landesmeisterschaft dominierte Amstetten Thunder eindrucksvoll und sicherte sich mit zwei Siegen den Titel. Zuerst wurden im Halbfinale mit 30:6 die St. Pölten Invaders in die Schranken verwiesen, bevor im Finale auch die Mödling Rangers klein beigeben mussten. Amstetten gewann das Endspiel mit 20:7.

Das erste Halbfinale des Tages bestritten die Mostviertel Bastards gegen die Rangers Mödling. Trotz guten Plays der Bastards setzten sich die Rangers mit 7:23 durch. Im zweiten Halbfinale spielten die Amstetten Thunder gegen die St. Pölten Invaders. Die Thunder Offense startet mit einem sehr starken Drive. Vier Versuche brachten viele Yards und führten jeweils zu einem neuen First Down. Im fünften Versuch brachte schließlich Christian Klemenz den Ball sicher in die Endzone. Der anschließende PAT wurde geblockt. Die Thunder Defense benötigte einige Plays, um in das Spiel zu finden. Mit einem Lauf durch die Mitte war es ein weiteres Mal Christian Klemenz mit dem Touchdown. Der Pass auf Stefan Kerschbaummayr führte zur Two Point Conversion und dem neuen Spielstand von 0:14. Die Defense übte starken Druck auf die Invaders aus. Nach einem Quarterback-Sack durch Chris Mouton folgte nach Snap-Schwierigkeiten ein Safety und die Thunder Defense konnte sogar punkten. Die Invaders trotzdem ebenfalls in die Endzone. Die Two Point Conversion gelang allerdings nicht und so stand es 6:16. Der dritte Endzonenbesuch von Christian Klemenz und der anschließende Pass auf Fabian Hagler zur Two Point Conversion sicherte den Thunder einen 6:24 Vorsprung. Lange konnte sich die Offense dank einer Interception von Armin Cena jedoch nicht ausruhen. Die Kerschbaummayr-Connection sorgte mit einem Pass von Lukas auf Stefan für den Endstand von 6:30. Ein Turnover-Festival mit zwei Fumbles (Balleroberung durch Andreas Hungendorfer und Christoph Adlberger) und einer Interception beendete das Halbfinale.

Im Finale gegen die Rangers Mödling starteten die Amstetten Thunder mit einem direkten Snap zum Running Back Christian Klemenz, der dank dieses Überraschungsmanövers viele Yards gut machen konnte. Doch so leicht machten es die Rangers den Thunder nicht. Sie hielten stark dagegen und die Thunder Offense kämpfte sich mühsam Yard für Yard nach vorne. Die Mühen wurden belohnte und Lukas Kerschbaummayr machte selbst den Touchdown. Nach dem geblockten PAT gingen die Thunder mit 6:0 in Führung. Rasch drehten die Rangers mit einem Touchdown inklusive PAT mit 6:7 das Spiel um. Neben Stefan Kerschbaummayr zeigten vor allem Manuel Pretsch und Manuel Leonhartsberger, dass man sie auf der Liste der gefährlichen Thunder Receiver ganz weit oben einreihen sollte. Souverän fingen sie wichtige Pässe zum First Down. Manuel Pretsch fing den Ball schließlich in der Endzone. Nach einem Pass auf Stefan Kerschbaummayr zur Two Point Conversion ging Amstetten mit 14:7 in Führung. Einen Fumble nutzte die aufmerksame Defense und Martin Sonnleitner eroberte den Ball. Mit einem Endzonen Pass auf Stefan Kerschbaummayr wollten die Amstetten Thunder punkten. Der Rangers Cornerback versucht dies zu verhindern und tippte den Ball auf. Manuel Leonhartsberger war sofort zur Stelle, fing den getippten Ball und brachte ihn in die Endzone. Die Rangers arbeiteten sich bis kurz an die Endzone vor. Ein Pass konnte von Stefan Kerschbaummayr gefangen werden und die Thunder Offense durfte wieder aufs Feld. Die einbrechende Dunkelheit verhinderte danach weitere entscheidende Aktionen, sodass es bis zum Ende beim Stand von 20:7 blieb.

Wittig - 26.10.2015

#29 Christian Klemenz (Amstetten Thunder)

#29 Christian Klemenz (Amstetten Thunder) (© AT/Sabrina Waldbauer)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFoto-Show: Finalturnier LM Niederösterreichmehr News Division 1football.atmehr News Division 2football.atmehr News Division 4football.atmehr News Amstetten Thunderwww.amstetten-thunder.atmehr News Mostviertel Bastardswww.afcbastards.atmehr News Mödling Rangerswww.rangers.at mehr News St. Pölten Invaderswww.invaders.atSpielplan/Tabellen Division 1Spielplan/Tabellen Division 2League Map Division 2Spielplan/Tabellen Division 4League Map Division 4Spielplan/Tabellen Amstetten ThunderOpponents Map Amstetten ThunderSpielplan/Tabellen Mostviertel BastardsOpponents Map Mostviertel BastardsSpielplan/Tabellen Mödling RangersOpponents Map Mödling RangersSpielplan/Tabellen St. Pölten InvadersOpponents Map St. Pölten Invadersfootball-aktuell-Ranking Europa
HUDDLE - Das American Football Magazin
St. Pölten Invaders

Spiele und Tabelle St. Pölten Invaders

22.07.

Amstetten Thunder - St. Pölten Invaders

15:00 Uhr

26.03.

Budapest Wolves - St. Pölten Invaders

0

:

41

01.04.

St. Pölten Invaders - Vienna Vikings II

41

:

15

29.04.

St. Pölten Invaders - Bratislava Monarchs

8

:

41

14.05.

Carinthian Lions - St. Pölten Invaders

7

:

24

10.06.

St. Pölten Invaders - Budapest Wolves

28

:

6

17.06.

Vienna Vikings II - St. Pölten Invaders

51

:

27

02.07.

Bratislava Monarchs - St. Pölten Invaders

41

:

0

08.07.

St. Pölten Invaders - Carinthian Lions

20

:

9

Bratislava Monarchs

.875

8

7

1

0

273

:

117

St. Pölten Invaders

.625

8

5

3

0

189

:

170

Vienna Vikings II

.625

8

5

3

0

252

:

205

Carinthian Lions

.250

8

2

6

0

100

:

164

Budapest Wolves

.125

8

1

7

0

127

:

285

Spielplan/Tabellen St. Pölten Invaders
AFL
AFL
AFL
Division 3
Division 3
Division 3
Division 4
Division 4
Nationalteam
Nationalteam
Division 2
Division 2
Österreich

Austria

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Graz Giants

4

Ljubljana Silverhawks

5

Danube Dragons

6

Mödling Rangers

7

Bratislava Monarchs

8

Amstetten Thunder

9

Vienna Knights

10

Hohenems Blue Devils

Telfs Patriots

Hohenems Blue Devils

Schwaz Hammers

Salzburg Bulls

Graz Giants II

Mödling Rangers II

Vienna Vikings II

Vienna Warlords

Styrian Bears

Fürstenfeld Raptors

zum Ranking vom 16.07.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE