Calanda eine Nummer zu groß

Die Winterthur Warriors versuchten alles - aber zu selten bekam man die Calanda Broncos annähernd unter Kontrolle.Dreimal spielten die Warriors gegen die Broncos. Gleich zu Beginn der Saison, als sich die Broncos mit 36:10 und 45:20 deutlich durchsetzten und nun im Halbfinale, welches die Warriors auf den "letzten Drücker" erreicht hatten. Schon im Vorfeld war selbst den größten Optimisten in Winterthur natürlich klar, dass nur ein mittelgroßes Footballwunder den Warriors den Finaleinzug bescheren könnte. Dazu sollte es aber nicht kommen. Die im Laufe der Saison kontinuierlich verbesserten Broncos dominierten die Gäste von Beginn an und zogen mit einem 45:6-Sieg in den Swiss Bowl XXX ein. Gegner werden dort die Bern Grizzlies sein. Man darf davon ausgehen, dass die Broncos auch am nächsten Wochenende als klarer Favorit in das Finale gehen werden. Die Winterthurer haben ihrerseits trotz der Niederlage ihr erklärtes Saisonziel erreicht. Man konnte sich für die Playoffs qualifizieren und übernahm im innerkantonalen Wettbewerb gegen die Zürich Renegades wieder die Führung.

In den ersten beiden Spielen im März und April konnten die Warriors in der ersten Hälfte noch jeweils gut mithalten, im Halbfinale war dies aber von Beginn an schier aussichtslos. Die Bündner Mannschaft, allen voran ihr sehr schneller Quarterback Josh Dean, konnte die über die ganze Saison sehr stark spielende Warriors Defensive mehrfach überlaufen. Im Angriff blieben die Warriors ebenfalls hinter ihren eigenen Möglichkeiten zurück. Zwar gab es so gut wie keine Fumbles, aber in den entscheidenden Momenten fehlten dann doch die entscheidenden Zentimeter für das nächste First Down. Für ein wenig Aufregung und nicht jugendfreie Worte aus der Warriors Fankurve sorgte einer der Schiedsrichter, als er grundlos einen Spielzug abpfiff. Der Winterthurer Spieler war auf dem Weg in die Endzone, deshalb war es umso ärgerlicher. Weshalb überhaupt abgepfiffen wurde, konnte auch nachträglich nicht geklärt werden. Dies war aber lediglich ein Detail des Spiels an diesem heißen Abend und hatte auf den Ausgang des Spiels nicht den geringsten Einfluß, denn dafür waren die Gastgeber einfach zu überlegen.

Wittig - 07.07.2015

Die Winterthur Warriors versuchten alles - aber zu selten bekam man die Calanda Broncos annähernd unter Kontrolle.

Die Winterthur Warriors versuchten alles - aber zu selten bekam man die Calanda Broncos annähernd unter Kontrolle. (© WW/Alice Malherbe)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Calanda Broncoswww.calandabroncos.chmehr News Winterthur Warriorswww.warriors.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ALeague Map Nationalliga ASpielplan/Tabellen Calanda BroncosSpielplan/Tabellen Winterthur Warriors
USA erleben
Winterthur Warriors
Österreich
Österreich
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
College
College
College
College
NFL
NFL
NFL
NFL
Europa
Cheerleading
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE