Titeljagd beginnt Ende August

Die X League gab am Freitag den Spielplan für die Saison 2015 bekannt. Die erste Phase der Saison, die 1st Stage, in der die Teams in drei Divisionen (East, Central und West) mit je sechs Teams spielen, beginnt am 29. August und endet am 18. Oktober. Der letztjährige X League Champion und Japanische Meister Fujitsu Frontiers spielt in der East Division zusammen mit Rekordmeister Obic Seagulls, Nojima Sagamihara Rise, den All Mitsubishi Lions, den Meiji Yasuda Pirates und den Tokyo Metropolitan Police Department Eagles, die im Dezember den Wiederaufstieg in die erste Division geschafft hatten. In der Central Division spielen IBM BigBlue, die LIXIL Deers, Asahi Beer Silver Star, die Tokyo Gas Creators, der Bulls Football Club sowie die Hurricanes. Die West Division besteht aus den Elecom Kobe Finies, die 2014 überraschend die Division gewonnen hatten, Panasonic Impulse, den Asahi Soft Drinks Challengers, den As One Black Eagles, den Nagoya Cyclones und den Fuji Xerox J-Stars. Die J-Stars ersetzen die Nishinomiya Bruins, die mit einem Sieg gegen die J-Stars in der letztjährigen Relegation zwar den Klassenerhalt geschafft hatten, Anfang Juni aber ihren freiwilligen Abstieg in die zweite Division aus finanziellen Gründen bekanntgegeben hatten.

Für die zweite Phase der Spielzeit, die 2nd Stage, wird das Teilnehmerfeld geteilt. Die drei besten Teams der drei Divisionen bilden die Super 9 und werden nach einem zuvor festgelegten Schlüssel in drei Gruppen mit je drei Teams aufgeteilt, unter Mitnahme der Bilanzen der 1st Stage. Die 2nd Stage beginnt am 31. Oktober und 1. November und endet am 14. und 15. November. Die drei Gruppensieger sowie der beste Zweite ziehen in das Semifinale am 29. November ein und spielen um den Einzug in den Japan X Bowl, das Endspiel der X League, der am 14. Dezember im Tokyo Dome ausgetragen wird. Der Meister der X League spielt schließlich am 3. Januar gegen den College Champion um die Japanische Meisterschaft.

Die viert- bis sechstplatzierten Teams der 1st Stage bilden die Battle 9. Die sechs Teams aus den Divisionen mit den im Osten Japans beheimateten Teams (East und Central) spielen gegen zwei der drei Teams aus der jeweils anderen Division, die drei Teams aus der West Division spielen ein zweites Mal gegeneinander. Die aus diesen Spielen hervorgehenden beiden besten Teams aus East und West bestreiten das Finale der Battle 9, die jeweils schlechtesten Teams aus East und West müssen in der Relegation gegen die beiden besten Teams aus der zweiten Division um den Klassenerhalt kämpfen.

Die Favoriten in Sachen Liga-Titel dürften die vier Teams sein, die im letzten Jahr im Semifinale gestanden hatten: die Frontiers, deren Gegner im letztjährigen Japan X Bowl, BigBlue, sowie die Seagulls und Deers. Die Kader in der X League verändern sich traditionell nicht groß von einer Saison zur nächsten, und keines dieser vier Teams verlor wichtige Spieler. Chancen auf zumindest das Erreichen des Halbfinales haben auch Impulse und Rise. Gespannt sein darf man auf das Auftreten von Silver Star. Das Team gehörte lange Zeit zu den traditionell starken Teams der X League (viermal X League Champion, dreimal Japanischer Meister), hat im Verlauf des letzten Jahrzehnts aber immer mehr den Anschluss an die Spitze verloren. Ein Beleg dafür ist das Abschneiden in der 2nd Stage. Seit deren Einführung 2009 hat Silver Star nur drei der zwölf Partien gewonnen. Bis ins Halbfinale schaffte man es zuletzt 2005, und der letzte Sieg im Halbfinale gelang 2004.

Jetzt will Silver Star wieder ganz vorn mitmischen. Die Hoffnungen ruhen auf zwei US-Neuzugängen: QB Mason Mills (College Football bei San Diego 2010 bis 2013) und WR Roman Wilson (Princeton 2010 bis 2013), der bereits 2014 in der X League gespielt hatte (Iwatani Sidewinders in der zweiten Division). Sie sollen die Offensivschwächen vor allem gegen die stärkeren Gegner beheben. Die Rechnung könnte aufgehen. Bei den beiden Siegen im Pearl Bowl im Mai (31:6 gegen Rise, 34:9 gegen BigBlue) drehten die Beiden groß auf. Mills holte mit Pässen 575 Yards und warf sieben Touchdown-Pässe bei nur zwei Interceptions, Wilson fing 20 Pässe für 354 Yards und vier Touchdowns.

Hoch - 05.07.2015

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News X Leaguewww.xleague.comSpielplan/Tabellen X LeagueLeague Map X League
USA erleben
X League
College
College
College
College
College
NFL
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE