Hoher Erfolg für Prospects

Der vergangenen Samstag hielt für die Langenfeld Longhorns Prospects das Rückspiel gegen die Kleve Conquerors in der Landesliga West bereit. Die erste Begegnung der beiden Teams fiel mit einem Ergebnis von 86:0 für die Langenfelder recht deutlich aus. Auch in dieser Partie konnte sich das Team von Head Coach Michael Hap beweisen und einen nie gefährdeten 78:14 Sieg einfahren. Nach dem fünften Sieg in Folge führt die Mannschaft nun mit einem Punkteverhältnis von 290:20 die Tabelle in der Landesliga NRW an.

Die ersten Punkte des Spiels erzielte Onur Özer: Gleich im aller ersten Spielzug legte er 65 Yards zurück und trug den Ball für die ersten sechs Punkte über die gegnerische Goal Line. Nach einem Lauf über 39 Yards überquerte er abermals die Goal Line der Conquerors. Es dauerte nicht lange, und Özer legte weitere sechs Punkte nach: Nach einem 34-Yard-Lauf fand er sich erneut in der gegnerischen Endzone wieder. Kicker Justin Wiedelbach steuerte nicht nur nach sechs Touchdowns einen Zusatzpunkte bei, er fing außerdem einen 50-Yard-Pass direkt in der gegnerischen Endzone. Er komplettierte seine Punktejagd durch ein 35-Yard-Field-Goal, das den Horns weitere drei Punkte einbrachte. Özer erlief seinen vierten Touchdown und legte dabei diesmal eine Strecke von 54 Yards zurück, während der er vom Gegner nicht gestoppt werden konnte. Kosta Giannakos fing einen Ball der gegnerischen Offense ab und trug ihn zurück bis in die Endzone der Conquerors.

Dass die Horns nicht nur in ihrem Lauf- sondern auch in ihrem Passspiel erfolgreich sind, bewiesen sie mit den nächsten drei Touchdowns: Sowohl Claudio Althaus, Stefan Rauscher als auch Max Grimm nahmen einen präzisen Pass jenseits der Klever Goal Line entgegen. Der größte Raumgewinn des Spiels gelang Ricky Giehl: Er fing einen Ball des gegnerischen Teams an der eigenen Ein-Yard-Line ab und startete zu einem spektakulären Return durch. Erst nach einem Lauf über 99 Yards kam er zum Stehen und steuerte weitere sechs Punkte für die Langenfelder Seite des Scoreboards bei. Grimm setzte den Endstand fest und nahm dazu einen weiteren Pass über 44 Yards entgegen.

„Es ist ein Traum, was da passiert“, findet Head Coach Michael Hap. „Wir sind an diesem Tag mit einer sehr kleinen Mannschaft angetreten, viele haben doppelt gespielt. Dennoch haben wir erneut komplett souverän gespielt. Besonders überrascht hat mich Max Grimm, der mit seinen ersten Ballkontakten überhaupt gleich zwei Touchdowns erzielt hat.“

Schlüter - 17.06.2015

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 6. Ligamehr News 6. Liga NRWmehr News Cleve Conquerorswww.kleve-conquerors.demehr News Langenfeld Longhornswww.langenfeld-longhorns.demehr News Langenfeld Longhorns IIwww.langenfeld-longhorns.deSpielplan/Tabellen 6. LigaLeague Map 6. LigaSpielplan/Tabellen 6. Liga NRWLeague Map 6. Liga NRWSpielplan/Tabellen Langenfeld Longhorns IIOpponents Map Langenfeld Longhorns IIfootball-aktuell-Ranking Deutschland
eHUDDLE im Download
USA erleben
Cleve Conquerors
Remscheid Amboss
Bielefeld Bulldogs
Langenfeld Longhorns
Hamburg
Hamburg
Hamburg
Hamburg
Hessen
Hessen
Hessen
Hessen
Bayern
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Niedersachsen
Mecklenburg-Vorpommern
3. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE