Budapest muss gegen Bears kämpfen

Die Styrian Bears mussten sich vor heimischem Publikum in einem wahren Thriller den Budapest Wolves mit 21:26 knapp geschlagen geben. das Hinspiel hatte man auch nur mit 14:30 verloren, doch dieses mal war man noch dichter an einer Überraschung dran. Trotzdem haben die Bears durch den gewonnenen direkten vergleich gegen die Vienna Warlords noch alle Chancen die Playoffs zu erreichen, wie auch Bears Head Coach Alex Schintler nach dem Spie feststellte: „Wir haben unsere Playoff-Chance nach wie vor selbst in der Hand und müssen nun im letzten Spiel die Raptors in Fürstenfeld schlagen. Danach werden die Karten neu gemischt!"

Die Bears bekamen den Ball und konnten durch einen sehenswerten Run von Quarterback Stefan Florian in Führung gehen. Nach dem erfolgreichen Extrapunkt führten die Grazer mit 7:0. Die Defense konnte die Gäste zu einem schnellen Punt zwingen und die Offense der Hausherren übernahm wieder das Kommando. Nach einer Unachtsamkeit bekamen lag der Ball plötzlich ohne Aufsicht in der Endzone der Bears und so konnten die Wolves durch einen Safety erstmals anschreiben. Die Ungarn bekamen den Ball zurück und nutzten ihre Chance, um erstmals in diesem Spiel in Führung zu gehen. Eine versuchte Two-Point-Conversion konnte von der Defense verhindert werden. Der Offense der Bears passierte im nächsten Drive ein weiterer Ballverlust durch einen Fumble und die Gäste erhöhten postwendend auf 14:7.

Die sichtlich nervöse Offense der Grazer war nun völlig von der Rolle und schenkte den Ungarn im nächsten Drive, wieder durch einen Fumble, das Angriffsrecht, aus welchem die Gäste allerdings nichts Zählbares herausholten. Knapp eine Minute vor der Pause marschierten die Bears nochmals über das Feld und Quarterback Stefan Florian fand WR Raimund Winkler in der Endzone. Die Budapest Wolves wollten ihrerseits ebenfalls noch vor der Pause anschreiben. Im ersten Spielzug konnte Christoph Florian einen Pass des ungarischen Spielmachers abfangen und tief in die Hälfte der Gäste tragen. Mit auslaufender Uhr gingen die Steirer über Stefan Florian abermals in Führung. Beim Stand von 21:14 aus Sicht der Bears ging man in die Halbzeit.

Das sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad machten beiden Mannschaften sichtlich zu schaffen. Doch es gab kaum Zeit zum verschnaufen. Im dritten Viertel regierten erstmals beide Defenses und so endete dieses punktelos. Zu Beginn des letztes Spielabschnittes standen die Bears wieder vor der Endzone der Wolves. Durch 3 Holding Strafen en suite machte man sich das Leben allerdings unnötig schwer. Der Field Goal Versuch von Kicker Alex Bernhart aus 52 Yards Entfernung ging knapp rechts vorbei. Die Gäste verkürzten nach einem langen TD Run auf 20:21. Die Bears wollten den Sack zumachen und standen nach einem langen Drive abermals vor der Endzone der Gäste. Bei einem vierten Versuch und Goal an der gegnerischen 3-Yard-Linie entschieden sich die Bears Coaches für einen Field-Goal-den die Ungarn erneut blockten. Kurz darauf erhöhten sie durch den nächsten langen Lauf auf 26:21. Der Versuch einer Two-Point-Conversion konnte vereitelt werden. Nach einem missglückten Kickreturn bekamen die Bears den Ball an der eigenen 5-Yard-Linie und hatten nur noch 1:30 auf der Uhr. Stefan Florian warf fünf schnelle Pässe hintereinander und dirigierte seine Offense bis an die gegnerische 25-Yard-Linie. Sein letzter Pass mit auslaufender Uhr fand allerdings keinen Abnehmer und so sicherten sich die Ungarn ihren schsten Sieg in Serie.

Wittig - 17.06.2015

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 2football.atmehr News Budapest Wolveswww.wolves.humehr News Styrian Bearswww.bearsfootball.atSpielplan/Tabellen Division 2League Map Division 2Spielplan/Tabellen Budapest WolvesOpponents Map Budapest WolvesSpielplan/Tabellen Styrian BearsOpponents Map Styrian Bearsfootball-aktuell-Ranking Europa
USA erleben
Budapest Wolves
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Schweiz
NFL
NFL
Europa
Europa
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE