Winterthur wieder dran

In der Winterthur sahen die Zuschauer einen Kampf um jeden Zentimeter.Die Winterthur Warriors gingen am Sonntag zum zweiten Mal in dieser Saison als Sieger vom Platz. Im Spiel gegen die Tabellenzweiten Bern Grizzlies gewannen die Winterthurer dank eines Field Goals in der Overtime mit 10:7. Durch diesem Erfolg machten die Warriors bei prächtigem Sommerwetter vor fast 400 Zuschauer auf den Deutweg einen wichtigen Schritt weg vom Abstiegsplatz. Nun kann man in Winterthur sogar wieder von den Playoffs träumen.

Was das Publikum bei der Partie Winterthur Warriors gegen Bern Grizzlies geboten bekam war kein spektakuläres Angriffsspiel. Beide Teams neutralisierten sich über die gesamte Spielzeit, in regelmässigen Abständen mussten die Punter aufs Feld, um den Ball wieder in die andere Richtung zu kicken. Die Winterthurer Verteidigung spielte fehlerfrei und war jederzeit bereit, die gegnerischen Angriffe abzuwehren. Die kassierten Punkte gingen sodann nicht auf das Konto der Defense sondern wurden einmal mehr durch leichtsinniges Verhalten der Winterthurer Punt Returner vorbereitet. Der Fehler, der vor zwei Wochen in Zürich zu Gegenpunkten führte, wurde gegen Bern wiederholt. Nach einem weiten Punt der Berner nahm der Winterthurer Returner den Ball auf konnte ihn aber nicht festhalten und ließ ihn wieder fallen. Dies gleich bei zwei Spielzügen und zwei unterschiedlichen Spielern. Zum Glück für die Warriors konnten die Berner nur einmal daraus Profit schlagen. Auf Winterthurer Seite debütierte eine neue amerikanische Verstärkung. Mit Ra’Shawde Myers auf der Defensive Line Position konnte ein starker Mann verpflichtet werden, der die letzten Jahre an der Marshall University in West Virginia verbrachte. Myers ist am vergangenen Donnerstag in Winterthur eingetroffen, mit dem Team und dem Spielsystem vertraut gemacht worden und konnte bereits einige sehenswerte Tackles verbuchen. Der 23jährige Amerikaner ist verheiratet und Vater von Zwillingen.

Gepunktet wurde einmal im ersten Viertel, als Quarterback Shane McDonald einen herrlichen Pass in die Endzone auf Patrik „Sunshine“ Weber warf und für die Berner im dritten Viertel, nach der beschriebenen Fehlleistung des Winterthurer Special Teams. Nach vier Vierteln und einem Stand von 7:7 mussten die Mannschaften in die Overtime.

Die Verlängerung im europäischen American Football sieht vor, dass jedes Team einen Angriffsdrive ab der gegnerischen 25-Yardlinie durchführen kann. Wer daraus mehr Punkte erzielt, gewinnt das Spiel. Die Berner starteten zuerst und kämpften sich bis an die 10-Yardlinie der Warriors vor. Für den letzten Versuch ließen sie sich möglicherweise durch eine Spielverzögerungsstrafe zurückversetzen, um den Winkel für den Kicker ein wenig zu verbessern. Der Berner Kicker lief an und traf den Ball ideal. Der Ball flog hoch in Richtung Tor, touchierte den linken Torpfosten und wurde aber nach aussen abgefälscht. Nun waren die Warriors im Vorteil und konnten ihrerseits von der 25-Yard-Linie angreifen. Nach drei Versuchen standen die Warriors an der gegnerischen 20-Yardlinie und stellten sich zum Field Goal aus etwa 37 Yards auf. Der Winterthurer Kicker Silvan Renggli war vor zwei Wochen gegen die Zürich Renegades aus etwa ähnlicher Distanz und ebenfalls wenige Sekunden vor Spielende gescheitert. Dieses Mal aber passte alles perfekt zusammen und Renggli brachte den Ball hoch und durch die Mitte des Field Goals sicher ins Ziel. Die Warriors konnten dank diesem Field Goal das Spiel mit 10:7 für sich entscheiden.

Wittig - 02.06.2015

In der Winterthur sahen die Zuschauer einen Kampf um jeden Zentimeter.

In der Winterthur sahen die Zuschauer einen Kampf um jeden Zentimeter. (© Winterthur Warriors/Alice Malherbe)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Winterthur Warriors - Bern Grizzlies (Winterthur Warriors/Alice Malherbe)mehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Bern Grizzlieswww.grizzlies.chmehr News Winterthur Warriorswww.warriors.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ALeague Map Nationalliga ASpielplan/Tabellen Bern GrizzliesOpponents Map Bern GrizzliesSpielplan/Tabellen Winterthur WarriorsOpponents Map Winterthur Warriorsfootball-aktuell-Ranking Europa
Winterthur Warriors

Spiele Winterthur Warriors

26.03.

Lausanne LUCAF Owls - Winterthur Warriors

7

:

27

02.04.

Winterthur Warriors - Bern Grizzlies

12

:

6

15.04.

Basel Gladiators - Winterthur Warriors

38

:

41

23.04.

Bern Grizzlies - Winterthur Warriors

48

:

0

30.04.

Winterthur Warriors - Geneva Seahawks

31

:

32

07.05.

Winterthur Warriors - Lausanne LUCAF Owls

34

:

13

21.05.

Winterthur Warriors - Calanda Broncos

22

:

20

27.05.

Winterthur Warriors - Basel Gladiators

14

:

21

11.06.

Geneva Seahawks - Winterthur Warriors

14:00 Uhr

18.06.

Calanda Broncos - Winterthur Warriors

14:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Winterthur Warriors
Calanda Broncos

Europa

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Graz Giants

4

Ljubljana Silverhawks

5

Braunschweig NY Lions

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Schwäbisch Hall Unicorns

8

Danube Dragons

9

Frankfurt Universe

10

Mödling Rangers

Helsinki Roosters

Braunschweig NY Lions

Frankfurt Universe

Milano Rhinos

Carlstad Crusaders

Örebro Black Knights

Dresden Monarchs

Kiel Baltic Hurricanes

Schwäbisch Hall Unicorns

Stuttgart Scorpions

zum Ranking vom 28.05.2017
Calanda Broncos
Calanda Broncos
Lausanne LUCAF Owls
Lausanne LUCAF Owls
Lausanne LUCAF Owls
Nationalliga B
Nationalliga B
Nationalliga B
Nationalliga A
Nationalliga A
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE