Kasim Edebalis Extrastunde

Kasim Edebali trainierte die Young Huskies und das Herrenteam.Kasim Edebali stahlte mit der Sonne um die Wette. Bei besten Football-Wetter kehrte der Outside Linebacker der New Orleans Sainte am letzten Samstag zu seinen Wurzeln zurück und trainierte die U19 und das Herren-Team der Hamburg Huskies. Anschließend plauderte er über den Hamburger Football, sein Leben in der NFL und warum er früher belächelt wurde.

Kasim Edebali über...

...seine Football-Anfänge:
„Die Leute haben über mich gelacht, als ich mit meinem kleinen Bauch 1999 schon gesagt habe, ich will als Linebacker in der NFL spielen. Aber mir war das egal, ich hatte immer dieses Ziel und habe hart dafür gearbeitet.“

...die Entwicklung bei den Hamburg Huskies:
„Ich komme gerne zurück zu den Huskies, weil das hier meine Familie ist. Viele Freunde von mir spielen bei den Huskies und es freut mich, wie sich das hier entwickelt hat. Hier gibt es viele Talente. Früher, in der Jugend, standen wir mit 18 Mann auf dem Feld und wussten nicht, ob wir trainieren konnten. Heute gibt es diese tolle Trainingsanlage, die Herren spielen in der GFL und die Young Huskies sind eines der besten Jugendteams in Deutschland.“

...seine Reaktion, als er nicht für die NFL gedraftet wurde:
„Es war kein Problem für mich, denn mein Agent sagte, ich würde eine weitere Chance bekommen. Ich brauchte nur diese eine Chance, und die habe ich schließlich genutzt.“

...sein erstes NFL-Spiel:
„Als ich das erste Mal im Spielertunnel stand, da hatte ich Kribbeln im Bauch und ganz große Augen. Aber auf dem Feld war das vorbei. Da ging es nur noch darum, meinen Job zu machen und zu gewinnen.“

...die Herausforderung, sich in der NFL Respekt zu verschaffen:
„Je mehr Plays du in der NFL machst, desto mehr Respekt wird dir entgegen gebracht. Natürlich schieben die Veterans dich am Anfang zur Seite und sagen 'Lass mich das mal machen'. Aber nach meinen beiden Sacks gegen Green Bay standen die Jungs an der Seitenlinie und sagten zu mir: 'Hey Edebali, I like you'. Das fühlt sich gut an.“

...sein Idol in der NFL:
„Mein Idol war immer Ray Lewis. Als ihn einmal an der Seitenlinie sah, bekam ich große Augen und dachte nur 'Wow, das ist Ray Lewis. Ich muss heute gut spielen'...“

...seinen Tagesablauf bei den New Orleans Saints:
„Im Grunde genommen besteht der Tag aus Meetings, Training, Meetings. Wir fangen morgens um acht Uhr mit der Spielanalyse an. Um 11 Uhr geht’s dann zum Teamtraining, dass um 13 Uhr vorbei ist. Danach weitere Meetings, individuelles Training. Um 17 Uhr ist dann Feierabend.

Schlüter - 18.01.2015

Kasim Edebali trainierte die Young Huskies und das Herrenteam.

Kasim Edebali trainierte die Young Huskies und das Herrenteam. (© Hamburg Huskies / Elvert)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL Juniorswww.gfl-juniors.demehr News Hamburg Huskieswww.gohuskies.deSpielplan/Tabellen GFL JuniorsLeague Map GFL JuniorsSpielplan/Tabellen Hamburg HuskiesOpponents Map Hamburg Huskiesfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Hamburg Huskies

Spiele Hamburg Huskies

15.07.

Hamburg Huskies - Paderborn Dolphins

7

:

35

08.04.

Berlin Adler - Hamburg Huskies

6

:

24

28.04.

Braunschweig Junior Lions - Hamburg Huskies

0

:

55

05.05.

Hamburg Blue Devils - Hamburg Huskies

21

:

35

13.05.

Hamburg Huskies - Berlin Rebels

45

:

6

20.05.

Hamburg Huskies - Dresden Monarchs

13

:

32

27.05.

Hamburg Huskies - Berlin Adler

21

:

6

03.06.

Dresden Monarchs - Hamburg Huskies

12

:

20

17.06.

Hamburg Huskies - Braunschweig J. L.

49

:

0

24.06.

Hamburg Huskies - Hamburg Blue Devils

21

:

28

01.07.

Berlin Rebels - Hamburg Huskies

3

:

33

Spielplan/Tabellen Hamburg Huskies
U17
U17
U17
U17
U19
U19
U19
U13
U13
U13
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE