Spartans nach Overtime-Krimi im Finale

Spartans gewinnen in OvertimeDer Jubel unter den rund 850 Zuschauern in Neu-Ulm war nach dem Abpfiff grenzenlos. In einem wahren Verlängerungskrimi sicherten sich die Neu-Ulm Spartans mit einem 31:24-Sieg (7:12/ 14:6/ 0:0/ 3:6/ 7:0) über die Erlangen Sharks den Einzug ins Finale.

Beide Mannschaften zeigten vor der Rekordkulisse ein Footballspiel, das an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten war. Dabei boten sich zwei Halbzeiten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. In der ersten Spielhälfte dominierte die Offensive beider Mannschaften, während im zweiten Spielabschnitt die Defensive ihr Können unter Beweis stellte. Bereits in der ersten Angriffsserie gingen die Gäste in Führung, konnten die angestrebte 2-Point-Conversion allerdings nicht erfolgreich durchführen. So gingen die Spartans durch den Touchdown von Pascal Liebl und den erfolgreichen Extrakick durch Steffen Ganghof nach ihrer ersten Angriffsserie mit 7:6 in Führung.

In der Folge wechselte die Führung ständig, da jede Serie beider Teams mit einem Touchdown erfolgreich abgeschlossen wurde. Erzielten die Erlangen Sharks vor Ende des ersten Viertels einen weiteren Touchdown, konterten die Spartans zum Auftakt des zweiten Viertels durch einen Touchdown von Lasse Bartels. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war keine Abwehr in der Lage den gegnerischen Angriff zu unterbinden. So gerieten die Erlanger erneut in Front, bevor die Spartans durch Pascal Liebl in einem riskanten vierten Versuch ihrerseits erneut in die Endzone fanden. Einzig die verwandelten Extrapunkte durch Steffen Ganghof markierten den 21:18 Unterschied und die Halbzeitführung der Gastgeber.

So dominant die Offensivreihen beider Teams in der ersten Halbzeit waren, im zweiten Spielabschnitt wurden sie von der Defensive nahezu ausgeschaltet. Während im dritten Viertel keines der Teams Punkte erzielen konnte, kamen die Sharks im letzten Viertel erneut zu einem Touchdown. Die Spieluhr tickte zu diesem Zeitpunkt für die Gäste. Die Spartans waren gezwungen ihrerseits ebenfalls Punkte zu erzielen. Trotz aussichtsreicher Position ließ die Verteidigung der Erlanger keinen Touchdown zu. Erneut war Kicker Steffen Ganghof gefragt und sicherte mit einem Field Goal den 24:24-Endstand nach der regulären Spielzeit, und damit die Verlängerung im Dietrich-Lang-Sportzentrum.

Den Münzwurf zur Overtime gewannen die Spartans und entschieden sich zunächst ihre Offensive aufs Feld zu stellen. Während die Spannung auf den Zuschauerrängen ihren Höhepunkt annahm, zeigten sich die Spieler von ihrer eiskalten Seite und kamen zu einem Touchdown plus Extrapunkt. Trotz dieses Erfolges war das Spiel noch nicht entschieden, die Erlangen Sharks hatten nun ihrerseits die Möglichkeit zu Punkten. Letztendlich kam es zum entscheidenden vierten Versuch Zentimeter vor der Neu-Ulmer Endzone. Doch die Defensive der Spartans stoppte den Lauf der Sharks und entschied eine dramatische Verlängerung dadurch für die Donaustädter.

„Ich bin natürlich überglücklich dass wir das Spiel gewonnen haben und ins Finale einziehen. Es war ein großes Spiel zweier sehr guter Mannschaften. Wir wussten, dass es kein einfaches Spiel werden wird, aber die Sharks haben uns heute alles abverlangt. Wir waren nicht in der Lage ihr starkes Laufspiel in der ersten Halbzeit zu unterbinden, obwohl wir uns eigentlich darauf eingestellt hatten. Aber unsere starke Offensive hat überzeugt und uns im Spiel gehalten. Letztendlich wurde dieses Halbfinale durch die Overtime entschieden. Im vergangenen Jahr hatten wir eine ähnliche Verlängerungssituation und haben das Spiel verloren, dieses Jahr bin ich stolz, dass wir so weit gewachsen sind, dass wir auch solche Spiele gewinnen können.“, resümiert Spartans Head Coach Daniel Koch.
Doch nicht nur der Trainer ist nach dem Finaleinzug begeistert, auch Abteilungsleiter Klaus Weiß zeigt sich überglücklich: „Ich bin überwältigt. Es war ein absoluter Nervenkrimi vor beeindruckender Kulisse. Wir hatten ein überragendes Publikum das uns lautstark ins Finale gebrüllt hat.“, so Weiß.

Mackedanz - 14.09.2014

Spartans gewinnen in Overtime

Spartans gewinnen in Overtime (© Neu-Ulm Spartans)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Erlangen Sharkswww.erlangen-sharks.demehr News Neu-Ulm Spartanswww.neu-ulm-spartans.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Erlangen SharksOpponents Map Erlangen SharksSpielplan/Tabellen Neu-Ulm SpartansOpponents Map Neu-Ulm Spartansfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Erlangen Sharks
Weiden Vikings
Weiden Vikings
Weiden Vikings
Nürnberg Rams
Nürnberg Rams
Nürnberg Rams
Nürnberg Rams
Straubing Spiders
Straubing Spiders
Allgäu Comets
Ingolstadt Dukes
Kirchdorf Wildcats
Hessen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Ingolstadt Dukes

8

Marburg Mercenaries

9

Allgäu Comets

10

Cologne Crocodiles

Schwäbisch Hall Unicorns

Franken Knights

Würzburg Panthers

Berlin Rebels

Straubing Spiders

Pforzheim Wilddogs

Frankfurt Universe

Kiel Baltic Hurricanes

Berlin Bears

Feldkirchen Lions

zum Ranking vom 23.09.2017
GFL
Aufbauliga
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE