Hall sichert Einzug ins Halbfinale

Quarterback Cedric Ehrenfried zeigt den Weg ins HalbfinaleZum sechsten Mal zieht das U19-Team der Schwäbisch Hall Unicorns ins Halbfinale um die Deutsche Jugendmeisterschaft ein: Am Sonntag gewannen die A-Junioren ihr Viertelfinalspiel gegen die Wiesbaden Phantoms mit 31:7.

Gute Leistungen in Offense und Defense verhalfen dem Team um Head Coach Johannes Brenner am Sonntag zu einem 31:7-Erfolg gegen Wiesbaden. Nach 1994, 1997, 2007, 2010 und 2012 stehen die jungen Footballspieler der TSG Schwäbisch Hall damit zum sechsten Mal im Halbfinale um die Deutsche Jugendmeisterschaft. Am Wochenende 26./27. Juli müssen sie dazu nach Köln reisen. Der dortige Gegner, die Cologne Crocodiles, haben ihr Viertelfinalspiel am Sonntag gegen die Berlin Adler mit 58:14 gewonnen.

Neben Running Back Junior Nkembi mussten die Trainer am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz beim Schulzentrum West auch auf Jan Ackermann, Joel Seiffer und Rüdiger Saile verzichten. Zu Beginn agierten die Unicorns, die die Südgruppe der GFL Juniors ohne Punktverlust beherrschten, noch etwas nervös. Der erste Drive hätte denn auch beinahe mit einer Interception geendet. Doch ein Wiesbadener Spieler konnte den Pass von Unicorns-Quarterback Cedric Ehrenfried nicht unter Kontrolle bringen und das Lederei landete bei Max Gwinner, der damit zum Touchdown in die Endzone lief.

Auf der anderen Seite agierte die Defense wie bereits die gesamte Saison über souverän. Wiesbaden, nach Ende der Rundenspiele Zweiter der Juniorenbundesliga Gruppe Mitte, gelang es nicht, sein Spiel aufzuziehen. Nur einmal bekam die Haller Defense den gefährlichen Running Back der Phantoms, Marco Daye, nicht in den Griff – prompt lief dieser zum 7:7-Ausgleich.

Fortan machte jedoch nur noch die Angriffsreihe der Unicorns, gestützt auf eine erneut starke Offensive Line, Punkte. Das Umschwenken auf eine No-Huddle-Offense verwirrte die Verteidigung der Hessen, das zweite Quarter konnte so mit 10:0 gewonnen werden.

Doch auch die Defense der Phantoms hielt dagegen und konnte das Spiel weiter offen halten. Befreiungskicks bestimmten den dritten Spielabschnitt, aus dem eine Interception durch Unicorn Prince Abbey herausragte. Es sah beinahe so aus, als würde sich die Reihe der Punts im vierten Quarter fortsetzen – bis Luca Waldmann ebenfalls einen Pass des Wiesbadener Quarterbacks sichern konnte und Hall in guter Feldposition in Ballbesitz brachte. Die Folge war die 24:7-Führung für die Unicorns. Für den Abschluss eines schließlich verdienten Erfolgs sorgte Darnell Adegbesan, der nach einem Fumble der Phantoms am schnellsten reagierte und den Ball über 20 Yard zurück in die Endzone der Hessen zum 31:7 trug.


Die Punkte für Hall erzielten: Max Gwinner (12), Cedric Ehrenfried (7), Jerome Manyema (6) und Darnell Adegbesan (6)

Viertelergebnisse: 7:7 / 10:0 / 0:0 / 14:0 / Final 31:7

Alle Punkte:
7:0 – Max Gwinner – 25-Yard-Pass von Cedric Ehrenfried (PAT C. Ehrenfried)
7:7 – Marco Daye – 50-Yard-Lauf (PAT Nicolai Netz)
14:7 – Jerome Manyema – 4-Yard-Lauf (PAT C. Ehrenfried)
17:7 – Cedric Ehrenfried – 28-Yard-Field-Goal
24:7 – Max Gwinner – 11-Yard-Pass von Cedric Ehrenfried (PAT C. Ehrenfried)
31:7 – Darnell Adegbesan – 20-Yard-Fumble-Return (PAT C. Ehrenfried)

Streich - 29.06.2014

Quarterback Cedric Ehrenfried zeigt den Weg ins Halbfinale

Quarterback Cedric Ehrenfried zeigt den Weg ins Halbfinale (© Unicorns / Löffler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL Juniorswww.gfl-juniors.demehr News Schwäbisch Hall Unicornswww.unicorns.demehr News Wiesbaden Phantomswww.wiesbaden-phantoms.deSpielplan/Tabellen GFL JuniorsSpielplan/Tabellen Schwäbisch Hall UnicornsSpielplan/Tabellen Wiesbaden Phantomsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Wiesbaden Phantoms

Spiele und Tabelle Wiesbaden Phantoms

22.04.

Wiesbaden Phantoms - Marburg Mercenaries

60

:

6

Wiesbaden Phantoms

2

:

0

1.000

1

1

0

0

60

:

6

Saarland Hurricanes

2

:

0

1.000

1

1

0

0

31

:

22

Mainz Golden Eagles

2

:

0

1.000

1

1

0

0

12

:

6

Darmstadt Diamonds

0

:

2

.000

1

0

1

0

6

:

12

Hanau Hornets

0

:

2

.000

1

0

1

0

22

:

31

Marburg Mercenaries

0

:

2

.000

1

0

1

0

6

:

60

30.04.

Hanau Hornets - Wiesbaden Phantoms

12:00 Uhr

07.05.

Darmstadt Diamonds - Wiesbaden Phantoms

14:00 Uhr

13.05.

Wiesbaden Phantoms - Saarland Hurricanes

17:00 Uhr

20.05.

Mainz Golden Eagles - Wiesbaden Phantoms

10:30 Uhr

10.06.

Wiesbaden Phantoms - Hanau Hornets

17:00 Uhr

18.06.

Marburg Mercenaries - Wiesbaden Phantoms

12:00 Uhr

24.06.

Wiesbaden Phantoms - Darmstadt Diamonds

14:00 Uhr

01.07.

Wiesbaden Phantoms - Mainz Golden Eagles

17:00 Uhr

09.07.

Saarland Hurricanes - Wiesbaden Phantoms

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Wiesbaden Phantoms

Jugend

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Cologne Crocodiles

3

Düsseldorf Panther

4

Fursty Razorbacks

5

Berlin Adler

6

Hamburg Blue Devils

7

Dresden Monarchs

8

Hamburg Huskies

9

Paderborn Dolphins

10

Wiesbaden Phantoms

Wiesbaden Phantoms

Rodgau Pioneers

Kirchdorf Wildcats

Pattonville Generals

Paderborn Dolphins

Weinheim Longhorns

Mainz Golden Eagles

Rotenburg Cyclones

Bielefeld Bulldogs

Hamburg Pioneers

zum Ranking vom 23.04.2017
Marburg Mercenaries
Marburg Mercenaries
GFL Juniors West
GFL Juniors West
GFL Juniors Mitte
GFL Juniors Mitte

Cologne Crocodiles - Hildesheim Invaders

52 % sehen als Sieger die Hildesheim Invaders

Marb. Mercenaries - Schwäbisch H. Unic.

81.9 % tippen auf die Schwäbisch Hall Unicorns

Kirchdorf Wildcats - Nürnberg Rams

48 % sind überzeugt von den Nürnberg Rams

Ritterhude Badgers - Braunschweig FFC II

48 % sind überzeugt von den Braunschweig FFC II

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE