Panther erwarten im Rückspiel Probleme

Ob Panther-Akteur Brandon Kohn als Ballträger oder Spielmacher aufläuft, ist noch nicht klar.Wieder heißt der Gegner für die Düsseldorf Panther in der "German Football League" (GFL) Hamburg Blue Devils - eine Woche nach dem 28:9-Heimsieg tritt der Football-Erstligist am Samstag (18 Uhr) zum Rückspiel in der Adolf-Jäger-Kampfbahn an. Im Stadion von Altona 93 sehen sich die Panther trotz des jüngsten Erfolgs keineswegs als Favoriten: „Wir können uns nicht darauf verlassen, dass wir noch einmal von den Fehlern der Devils profitieren können“, sagt Cheftrainer Clifford Madison. Spannend wird es also in jedem Fall, denn beide brauchen unbedingt ihren dritten Erfolg der Saison, um sich vielleicht schon vorentscheidend aus dem Tabellenkeller abzusetzen.

Die Hanseaten werden zu Hause jedenfalls ganz anders auftreten als bei der Niederlage in Benrath, versprach Trainer Max von Garnier schon nach dem Hinspiel: „Ich werde wieder einige Leute mehr zur Verfügung haben.“ Am Samstag waren die Gäste nur mit 37 Spielern angetreten, jetzt sollen die aus beruflichen oder privaten Gründen verhinderten Akteure dem Kader mehr Tiefe geben.

Die Düsseldorfer Defensive wird daher...

Ob Panther-Akteur Brandon Kohn als Ballträger oder Spielmacher aufläuft, ist noch nicht klar.

Ob Panther-Akteur Brandon Kohn als Ballträger oder Spielmacher aufläuft, ist noch nicht klar. (© Anderson)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Hamburg Blue Devils
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL 2
Vereine Deutschland
Vereine Deutschland
6. Liga
4. Liga
Nachwuchs
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE