Flag WM: Österreich wieder stark

Österreichs Flag-Fans hoffen auf zwei WM-Medaillen.Die österreichischen Flag Football Teams werden dank der vorhandenen Strukturen und mit viel Fleiß und Talent immer gut auf die internationalen Turniere vorbereitet. Das soll natürlich in diesem Jahr für die Flag WM in Göteborg nicht anders sein. Der Head Coach/Offensive Coordinator Robert Riedl und der Defensive Coordinator Walter Demel bei den Damen, beziehungsweise Wolfgang Vonasek (Head Coach/Offensive Coordinator) und Dietmar Furthmayr (Defensive Coordinator) bei den Herren sind seit vielen Jahren für das Gelingen der Missionen verantwortlich und gelten mit ihren Teams daher auch wieder zum Favoritenkreis.

Das Gerüst der Damen Offense hat sich nur wenig verändert. Die Coaches setzen erneut auf QB Saskia Stribrny und Center Pia Pfaffenbichler. Ebenfalls keine Unbekannte ist Offense Kapitän Therese Weigang, die auch als zweite Spielmacherin agieren wird. Receiver Marie-Theres Michelitsch gilt als sehr schnell und Theresa Grabher kann als zweite Receiverin von ihrer Mannschaftskollegin nur profitieren. Dagmar Labes, letztes Jahr noch als Blitzerin eingesetzt, wechselte in den Angriff und wird als Center und Receiver flexibel agieren.

In der Defense sind CB Angelika Hable und LB Denise Thaller die bekannten Größen. Als Geheimtip gilt die 18-jährige Charlotte Janda, die im EM Finale als Safety eine großartige Show bot. Gegen Israel konnte die Entdeckung des Jahres 2011 einen Interception-Return-Touchdown erzielen und damit das EM-Gold für Österreich sichern. LB Tamara Danner plant in Göteborg ihr Comeback und zwei Frischlinge wurden von den Coaches in das Defense Team mit eingebaut. CB Angelika Peters und CB Lucia Bijelic werden versuchen, die anderen Teams von ihrem Können zu überzeugen.

Die österreichischen Herren kehrten aus Frankreich mit einer EM-Silbermedaille zurück. Damit hat man den Abstand zu Dänemark auf Turnierebene verkürzen können. Die Coaches können sich auf ihren 2011er Kader stützen und mußten nur wenig umbauen.

Die Offense wird von QB Philipp Pölzl angeführt und sein Center ist wieder Patrick Bründl. Thomas Pronnegg, Michael Terzer und Bernhard Theissl werden ebenfalls als bekannte Größen im Roster aufgeführt. Die Receiver gelten als eingespielt und sehr erfahren. Einzige Veränderung: Daniel Kovacs pausiert und wird von Georg Pongratz vertreten.

Die Defense der Herren musste andererseits modifiziert werden. Der bisherige Defense Chef Stephan Schick steht aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Sebastian Wolf verletzte sich während der letzten Spieltages der österreichischen Flag Liga, wird aber als Motivator in Göteborg an der Sideline stehen. Als bekannte Spieler werden ferner die erfahrenen Athleten Ulrich Prettenthaler, Andreas Gigl, Stefan Tuschel und Benjamin Lang auflaufen. Erstmals an einem internationalen Turnier nehmen Max Hillebrand (18 Jahre) und Benedikt Wolf (17 Jahre) teil.

Die Fachwelt ist sich auf jeden Fall einig, dass Österreich in der Lage ist, die neuen Nationalspieler und -spielerinnen in die Teams einzubauen und dass beide Mannschaften bei der Medaillenvergabe erneut ein gewichtiges Wort mitreden werden.

Schlüter - 14.08.2012

Österreichs Flag-Fans hoffen auf zwei WM-Medaillen.

Österreichs Flag-Fans hoffen auf zwei WM-Medaillen. (© AFBÖ/Kreuzberger)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News WM Senior Flag Göteborg 2012www.ifaf.infomehr News Nationalteam Senior Flagfootball.atSpielplan/Tabellen WM Senior Flag Göteborg 2012League Map WM Senior Flag Göteborg 2012football-aktuell-Ranking Europa
USA erleben
Nationalteam Senior Flag
AFL
AFL
Nachwuchs
Flag
Österreich
Österreich
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
College
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE