Samoa vor Frankreich

Amerikanisch Samoa feierte einen gelungenen Junioren-WM Einstand in Austin/Texas.Amerikanisch Samoa hat sich während der Junioren WM in Austin/Texas zur Überraschungsmannschaft entwickelt. Im Spiel um den fünften Platz haben die Junioren des pazifischen Inselstaates „la grande nation“ Frankreich mit 27:14 geschlagen und insgesamt einen gelungenen Einstand gefeiert. Vom gesetzten achten Platz haben sich die Newcomer bereits in ihrem ersten WM-Turnier auf den fünften Rang vorgearbeitet.

Frankreich eröffnete zwar die Partie mit einer 7:0 Führung, allerdings schlug Amerikanisch Samoa mit drei Punktewertungen zurück und führte zur Halbzeit mit 21:7. Ihr QB Ben Langford wurde unter anderem aufgrund seiner drei Touchdown-Pässe zum MVP seines Teams ausgezeichnet. Gleiches wiederfuhr Etienne Roudel, der als Linebacker 15 Tackle setzte und einen Fumble erzwang, der zum Eröffnungstouchdown der Partie führte. Roudel schlug den Ball aus der Hand von Aloese Sua und Defensive Linemen Adrien Baudard sicherte den Ball an der samoanischen 43 Yards Line. QB Mathias Soler bediente schließlich Maxime Durand Gasselin über 13 Yards zum 7:0 Zwischenstand im ersten Viertel.

Im auslaufenden ersten Viertel sorgte ein schlechter Snap dafür, dass ein Puntversuch von Samoa bis zur französischen 42 Yards Line platziert wurde. Acht Spielzüge später verwirrte Faafouina Sitagata die französische Abwehr mit einem rückwertigen Pass auf Langford. Die Folge war der 7:0 Ausgleich im zweiten Viertel, der Samoa zurück in das Spiel brachte. Samoa erhöhte nun den Druck und Spielmacher Langford brillierte mit seinem Passspiel. Sione Latu profitierte hiervon und fing freistehend in der Endzone zum 13:7 Zwischenstand. Als Langford im nächsten samoanischen Angriffssspiel auch noch das 21:7 erlief, schien die Vorentscheidung gefallen, doch Frankreich schaffte es noch einmal, sich aus der Umklammerung Samoas zu befreien. Im dritten Viertel fand QB Soler seinen Kollegen Anthony Mahoungou, der über die rechte Spielfeld kommend, den verdienten Anschlusstouchdown erlief.

Samoa behielt schließlich die Nerven und nutzte eine Interception Frankreichs zum eigenen vorletzten Angriff. Die Defense verteidigte den Raum diesmal tapfer und auch ein samoanischer 37 Yards Field-Goal-Versuch durch Shalom Luani verfehlte sein Ziel. Frankreich nutzte mit seinem neuen QB Remi Bertellin die Chance auf eine weitere Ergebnisverbesserung allerdings auch nicht und nach einer Reihe von Fehlwürfen setzte Samoas Ben Langford zum Schlußspurt an. Ein letzter Drive über insgesamt 42 Yards wurde von Sitigata zum 27:14 vollendet.

"Wir verloren das Spiel nur aufgrund von Details“, sagte Frankreichs Head Coach Olivier Moret nach dem Abpfiff. „Es lag nicht daran, dass wir nicht vorbereitet waren. Wir befanden uns einfach nicht im Turnier auf dem Niveau, um ein Team wie Samoa zu schlagen. Wir müssen in Frankreich einfach während des ganzen Jahres durchgehend härter arbeiten, wenn wir zu den drei besten Mannschaften dazu gehören wollen.“


Schlüter - 07.07.2012

Amerikanisch Samoa feierte einen gelungenen Junioren-WM Einstand in Austin/Texas.

Amerikanisch Samoa feierte einen gelungenen Junioren-WM Einstand in Austin/Texas. (© IFAF)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Frankreichwww.fffa.orgmehr News WM Juniorenmehr News Amerikanisch SamoaSpielplan/Tabellen FrankreichLeague Map FrankreichClub Map FrankreichSpielplan/Tabellen WM JuniorenLeague Map WM Juniorenfootball-aktuell-Ranking Europa
USA erleben
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE