Champion nach sechs Overtimes

Warriors QB Burak Senyuva bringt seine Mannschaft im zweiten Quarter mit 20:8 in Führung.Eine von einigen Schwierigkeiten geprägte Saison in der Türkei ist in einem an Dramatik kaum noch zu überbietenden Endspiel ausgeklungen. Nachdem die beiden Halbfinalspiele eher unspektakulär über die Bühne gingen, als sich die Bogazici Sultans mit 28:19 gegen die Famagusta DAÜ Crowns in der einen Partie durchsetzen, und die Ankara Gazi Warriors mit 20:3 die Hacettepe Red Deers in der anderen klar geschlagen nach Hause schickten, erlebten die Zuschauer ein Finale, wie man es wohl nur sehr, sehr selten zu sehen bekommt. Beide Teams trafen sich im Ataturk Stadion von Sakarya. Optimal gelegen, hatten doch somit beide Teams anähernd den gleichen Anfangsweg, da die am Schwarzen Meer gelegene Stadt etwa zweieinhalb Stunden von Istanbul (Heimat der Bogazici Sultans) und nur etwa eine Stunde mehr von Ankara (Gazi Warriors) entfernt zu finden ist.

Eins war auf jeden Fall nach dem Spiel klar, keiner, der sich auf den Weg gemacht hatte, dürfte die Strapazen bedauert haben. Zwischen beiden Teams entwickelte sich ein denkwürdiges Finale, in dem zuerst die Warriors die Oberhand zu haben schienen. Schon gegen Ende des ersten Quarter konnte man mit 8:0 in Führung gehen und diesen Vorsprung bis zur Halbzeit auf 20:8 ausbauen. Doch das Team aus Istanbul gab sich noch lange nicht geschlagen. Innerhalb von Sekunden schlugen die Sultans im dritten Quarter zurück. Erst brachte man einen Safety in der Endzone der Warriors unter, um dann den folgenden Punt 60 Yards in die Endzone zu retournieren. Auch die nachfolgende 2-Point-Conversion verlief erfolgreich, so dass es plötzlich nur noch hauchdünn 20:18 für die Warriors stand.

Und das Blatt schien sich tatsächlich gewendet zu haben, denn die Sultans legten im letzten regulären Spielabschnitt nach und platzierten einen weiteren Touchdown und eine Conversion in der Gazi-Endzone. Doch die Warriors kamen tatsächlich noch einmal zurück und schafften den 26:26-Ausgleich. Der folgende PAT hätte nun die Entscheidung bringen können, doch der Snap mißlang vollkommen, so dass es bis zum Ende der regulären Spielzeit beim Gleichstand blieb.

Was danach folgte wird wohl in die Geschichtsbücher, zumindest für ein Finale, eingehen. Bogazici eröffnet die erste Overtime, konnte aber nicht scoren. Alles schien klar für Gazi, ein Field Goal würde zum Sieg reichen. Doch ein Sack mit entsprechenden Raumverlust und ein darauf folgender 49-Yard-Field-Goal-Versuch der weit daneben ging, machte alle diese Hoffnungen vorerst zunichte. In der zweiten Overtime schafften sodann beide Teams einen Touchdown, doch sowohl die Conversion der Sultans, als auch der Kick der Warriors misslangen. Wieder Gleichstand - 32:32.

Es war schlicht zum verrückt werden, als in der dritten Overtime Gazi erneut mit einem Kick die Siegchance auf dem Fuss hatte, aber auch dieser 42-Yard-Versuch misslang, sodass immer noch keine Entscheidung gefunden war. Die Sultans waren nun etwas von der Rolle und konnten auch in der vierten Overtime keine Punkte erzielen. Das sollte doch nun für die Warriors reichen, jawohl, Touchdown! Aber nein, die Schiedsrichterentscheidung wurde zurückgenommen, kein Touchdown, dafür aber ein erneuter Field-Goal-Versuch, diesmal aus 26 Yards - aber weit links vorbei...

Und plötzlich in der fünften Overtime bekamen die Sultans wieder Oberwasser, als ein 25-Yard-Pass souverän in der Endzone gefangen wurde und man damit 38:32 in Führung ging. Das die anschließende 2-Point-Conversion misslang sollte sich später als der entscheidene Fehler herausstellen, denn Gazi brauchte nur einen Versuch um zurückzuschlagen und durch einen 25-Yard-Pass wieder den Einstand herzustellen. Aber auch für die Warriors gab es keine Zusatzpunkte.

Immer noch keine Entscheidung - Overtime Nr. 6. Die Sultans beginnen erneut, können aber keinen Raumgewinn erzielen und scheitern auch mit ihrem letzten Verzweiflungspass. Wieder Vorteil Gazi, doch oh Schreck, Fumble im dritten Play, aber die Warriors sind immer noch hellwach und können den Ball wieder für die eigenen Farben sichern. Erneuter Field-Goal-Versuch, diesmal aus 31 Yards - und man glaubt es kaum, der Ball segelte schnurgerade durch die Goal Posts. Geschafft - die Gazi Warriors sichern sich in der sechsten Overtime mit 41:38 den türkischen Titel.

Wittig - 30.05.2011

Warriors QB Burak Senyuva bringt seine Mannschaft im zweiten Quarter mit 20:8 in Führung.

Warriors QB Burak Senyuva bringt seine Mannschaft im zweiten Quarter mit 20:8 in Führung. (© TAFL/Yilmaz)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News TKFL 1www.trf.gov.trmehr News Ankara Gazi Warriorswww.gaziwarriors.commehr News Bogazici Sultanswww.bogazicisultans.commehr News Gazi Warriorswww.gaziwarriors.comSpielplan/Tabellen TKFL 1League Map TKFL 1Spielplan/Tabellen Bogazici SultansOpponents Map Bogazici SultansSpielplan/Tabellen Gazi Warriorsfootball-aktuell-Ranking Europa
Koc Rams

Aktuelle Spiele und Tabelle TKFL 1

Koc Rams

1.000

7

7

0

0

244

:

57

ODTÜ Falcons

.857

7

6

1

0

121

:

135

Sakarya Tatankalari

.571

7

4

3

0

137

:

105

Bogazici Sultans

.571

7

4

3

0

127

:

99

ITÜ Hornets

.571

7

4

3

0

140

:

110

Anadolu Rangers

.286

7

2

5

0

67

:

169

Uludag Timsahlar

.143

7

1

6

0

53

:

207

Yeditepe Eagles

.000

7

0

7

0

0

:

7

Spielplan/Tabellen TKFL 1
Österreich
Österreich
Ungarn
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Deutschland
College
College
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE