Mehr als 40.000

Der AFV Deutschland (AFVD) hat bei den Mitgliedszahlen die Marke von 40.000 Einzelmitgliedern geknackt: Zum Stichtag des 1. Januar 2010 waren in den Vereinen unter dem Dach des AFVD 40.051 Personen Mitglied. Die Mitgliedszahlen der DOSB-Verbände werden jährlich erhoben, unter den 61 verschiedenen Fachsportverbänden in der Dachorganisation des deutschen Sports belegt der Football-Verband Rang 39 und hat damit in etwa so viele Mitglieder, wie im Snowboard-Verband organisiert sind (40.421).

Gegenüber dem Vorjahreswert registrierte der AFVD erneut eine starke Steigerung. 2.731 Mitglieder mehr traten im Laufe des Jahres 2009 einem Football-Verein bei, als Austritte zu verzeichnen waren. Dies entspricht einem Zuwachs von 7,32 Prozent und bestätigt den Trend der letzten Jehre, in denen der AFVD bereits zum 1. Januar 2008 4,18 Prozent und zum 1. Januar 2009 12,39 Prozent mehr Einzelmitglieder hatte als im jeweiligen Vorjahr.

Binnen zehn Jahren haben sich die Mitgliederzahlen mehr als verdoppelt (2000 waren es knapp 19.000 Mitglieder), während allgemein die Neigung, sich in Sportvereinen zu organisieren, eher als rückläufig gilt, Folge der veränderten Freizeitgewohnheiten und des demografischen Wandels. Der AFVD hat in den vergangenen Jahren mit Erfolg auf das Konzept gesetzt, die Jugendarbeit auszubauen. Zum einen sorgte hierbei die Neufassung der Altersgrenzen und der tendenziell frühere Einstieg in den Tackle Football für eine steigende Attraktivität bei Kindern und Jugendlichen, zum anderen wurde dies durch erhebliche Anstrengungen in der Trainerausbildung flankiert. Bei inzwischen 852 lizenzierten Trainern unter dem Dach des AFVD kümmern sich mehr als zwei Prozent der Mitglieder ganz aktiv darum, dass die Basis für Wachstum auch in den kommenden Jahren gelegt sein dürfte.

Seiinen Beitrag zum Mitgliederwachstum leistet auch der Frauen- und Mädchenbereich, in dem für Football noch ein natürlicher Nachholbedarf gedeckt werden kann, der nun mit einem gewachsenen Organisationsgrad ausgeschöpft werden kann. Durch die Flexibilisierung der Lizenzvoraussetzungen und die Öffnung für gemischtgeschlechtliche Jungen und Mädchenmannschaften konnten neue Altersklassen erschlossen werden. 14.705 weibliche Mitglieder stehen so 25.346 männlichen gegenüber. Zum Teil liegt dies auch daran, dass von jeher auch das Cheerleading im AFVD organisiert ist, in den letzten Jahren kommt aber den weiblichen Footballerinnen mehr und mehr Bedeutung zu. Da zudem auch die nach den speziellen Regeln des Australian Footballs spielenden Mannschaften in den AFVD integriert sind, trägt auch diese Spielart des Footballs zum Wachstum des AFVD bei.

Auerbach - 20.12.2010

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Deutschlandwww.afvd.deClub Map Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
GFL 2
GFL 2
GFL 2
PODCArSTen 12 - Bradys German Bowl

Viele weitere Audios : hier
GFL
GFL
GFL
3. Liga
WR Aurieus AdegbesanWR Aurieus AdegbesanFoto-Show ansehen: Nationalteam Herren
Deutsche Nationalmannschaft 2014
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE