Meister in Not

Dennis DixonDer Divisionstitel ist schon so gut wie weg und nach der 17:20-Niederlage in der Verlängerung gegen die Baltimore Ravens ist nun auch noch die Teilnahme an den Playoffs in höchster Gefahr. Es ist bereits die dritte Niederlage des Titelverteidigers in Folge, der damit auf den dritten Platz in der eigenen Division abgerutscht ist.
"Wir haben den Sieg nicht erreicht. Aber wir werden uns jetzt nicht verkriechen. Im Gegenteil. Wir werden im Dezember gnadenlos attackieren", kündigte Steelers-Head-Coach Mike Tomlin trotzig an. Ohne Roethlisberger und Ersatzmann Charlie Batch musste die Nr. 3 Rookie Dennis Dixon ran. Entsprechend vorsichtig ging Offensive Coordinator Bruce Ariens zu Werke. Vor allem RB Rashard Mendenhall trug die Hauptlast, als die Steelers, fast wie in den alten Zeiten, vornehmlich auf das Laufspiel vertrauten. Nur dann und wann streuten sie einen Pass durch Dixon ein, oft auf die Running Backs, um das Risiko zu minimieren. Sogar die Read Option, welche Dixon aus dem College kennt und bei der er als Läufer glänzen konnte, fand Einzug in die Spielplanung der Steelers. Dixon zeigte insgesamt eine ordentliche Partie und machte nur einen einzigen Fehler. Doch dieser führte zur Niederlage der Steelers. In der Verlängerung fing DE Paul Kruger einen Pass von Dixon ab und sicherte so den Ball für die Ravens. Wenige Spielzüge später traf K Billy Cundiff mit einem 29-Yard-Field-Goal zum 20:17, nachdem er weniger als zwei Minuten vor dem Ende das Spiel mit einem erfolgreichen Schuss in die Verlängerung geschickt hatte. Dennoch wurde Dixon, der einen Touchdown auf Santonio Holmes warf und einen selbst erlief, durchweg gelobt. "Ich bin sehr stolz auf ihn. Er hat bis zum Schluss für den Sieg gekämpft", meinte WR Hines Ward.

Korber - 30.11.2009

Dennis Dixon

Dennis Dixon (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Pittsburgh SteelersOpponents Map Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

09.09.

Baltimore Ravens - Buffalo Bills

47

:

3

14.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

34

:

23

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

27

:

14

01.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

14

:

26

07.10.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

12

:

9

14.10.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

0

:

21

21.10.

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

22:05 Uhr

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

18:00 Uhr

04.11.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

18.11.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

25.11.

Baltimore Ravens - Oakland Raiders

19:00 Uhr

02.12.

Atlanta Falcons - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

09.12.

Kansas City Chiefs - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

16.12.

Baltimore Ravens - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

23.12.

Los Angeles Chargers - Baltimore Ravens

30.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
Cleveland Browns
Kann Mark Ingram wieder allen davonziehen?

Vorschau NFL-Woche 7

Top Offense
vs. Top Defense

AFC South
AFC South
AFC South
AFC
AFC
AFC
NFC

NFL

football-aktuell Ranking

1

Los Angeles Rams

2

Kansas City Chiefs

3

Baltimore Ravens

4

Pittsburgh Steelers

5

New England Patriots

6

Cincinnati Bengals

7

Chicago Bears

8

Los Angeles Chargers

9

Seattle Seahawks

10

New Orleans Saints

New England Patriots

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

Chicago Bears

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

Tennessee Titans

zum Ranking vom 19.10.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE