Stampers machen die „Perfect Season“ perfekt !

Die Stampers Offense bestimmte vor allem in der zweiten Halbzeit die PartieDie PST Trier Stampers haben es endlich geschafft ! Nach der bereits seit Wochen feststehenden Meisterschaft und dem damit verbundenen direkten Wiederaufstieg in die Oberliga Mitte, blieben die Stampers durch einen 40:9 ( 14:6 ) Auswärtssieg bei den Neuwied Rockland Raiders auch im letzten Saisonspiel ungeschlagen. Somit gelang den Trierer Footballern gleich im ersten Jahr unter ihrem neuen Head Coach Mike Sholars eine „Perfect Season“, im übrigen bereits die dritte ungeschlagene Saison der Vereinsgeschichte nach 1995 und 2005.

Doch im letzten Saisonspiel bedurfte es schon einer flammenden Halbzeitrede von Stampers Head Coach Mike Sholars, ehe die „Nashörner“ in den letzten zwei Vierteln mit insgesamt vier Touchdowns noch einmal alle Register ihres Könnens zogen. Bis dahin war das Spiel der Stampers eher nur Stückwerk, einzelne gut vorgetragene Spielzüge wechselten sich immer wieder mit unnötigen Strafen, verpassten Tackles und missglückten Blocks ab. So war dann auch der erste Drive der Stampers ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Gleich im ersten Spielzug bewegten sich die Stampers durch ein Offside erst einmal fünf Yards zurück. Somit hieß es immer noch 1. Versuch, aber jetzt 15 Yards zum neuen First Down. Doch ein kurzer Blick auf das Defensive Backfield der Rockland Raiders genügte Stampers Quarterback Endrit „Endzone“ Malaj. Ein Audible wurde ausgerufen und mit einem schönen 60 Yard Pass auf Wide Receiver Ryan Sidawi überbrückte man gleich mit nur einem einzigen Spielzug das komplette Feld zum ersten Touchdown der Partie. Die darauf folgende Conversion konnte dann ebenfalls durch Stampers Running Back Justin Jackson erfolgreich abgeschlossen werden. Nachdem die Defense der Stampers den Angriff der Rockland Raiders zum punten gezwungen hatte, kamen die Stampers in ihrem zweiten Drive erneut wieder in guter Feldposition in Ballbesitz. Wieder war es die Co-Produktion Malaj/Sidawi, die mit einem erneuten Touchdown-Pass für das 14:0 gegen Ende des ersten Viertels sorgen konnte.

Wer aber nun glaubte, dass die Raiders nun den Kopf in den Sand stecken würden und die Stampers weiter auf Touchdownjagd gehen ließen, der sah sich getäuscht. Denn das zweite Viertel gehörte ganz klar dem Angriff der Neuwied Rockland Raiders. Auch wenn die Raiders ohne ihren Starting Quarterback Kai Schummer antreten mussten, so zeigte sein Backup Tim Kleinschrot eine sehr ansehnliche Partie. Gegen Mitte des zweiten Viertels führte Quarterback Tim Kleinschrot seine Mannschaft nach schönen Pässen auf Benjamin Hahn und Jonas Schmitz zum Anschlußtouchdown und zum 14:6 Halbzeitstand aus Sicht der Stampers.

„Als die Raiders Mitte des zweiten Viertels auf 6:14 verkürzen konnten, da waren wir schon froh, als die Schiedsrichter einige Minuten später zur Halbzeitpause gepfiffen hatten. Denn ab unserem zweiten Touchdown lief bei meiner Mannschaft so gar nichts mehr zusammen. Unser Laufspiel war quasi nicht existent und auch unsere Defense spielte bis dahin auch nicht auf ihrem gewohnt hohen Niveau. Somit kam mir die Halbzeitpause gerade recht. Nicht nur um einige Umstellungen in unserer Offense und Defense vorzunehmen, sondern auch um einigen meiner Spieler gehörig den Kopf zu waschen. Hätten wir mit dieser bisherigen Leistung auch in der zweiten Halbzeit weiter gemacht, dann hätten wir mit großer Wahrscheinlichkeit noch das Spiel an die Raiders abgegeben. So aber zeigte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit ihr wahres Gesicht und konnte das Ruder noch einmal herum reißen. Vor allem im dritten Viertel haben wir dann auch streckenweise den Football gespielt, den ich von meinen Spielern als zukünftigen Oberligaaufsteiger erwarten kann.“ sagte Stampers Head Coach Mike Sholars.

Auch wenn die Raiders in der zweiten Halbzeit noch ein schönes 40-Yard Field Goal durch Benjamin Hahn erzielen konnten, so spielte doch ab dem dritten Viertel nur noch ein Team und das waren die PST Trier Stampers. Auf einmal saßen die Blocks der Offensive Line und so konnten auch endlich Yards über das Laufspiel erzielt werden. Gingen im Hinspiel noch fast alle Touchdowns auf das Konto von Running Back Justin Jackson, so konnten sich diesmal mit Ausnahme von Björn Gehlen alle Running Backs in die Scorerliste eintragen. In schöner Regelmäßigkeit konnten nun die einzelnen Drives der Stampers auch in der Endzone der Raiders zu Ende gebracht werden. Nach Touchdowns der Running Backs Kevin Meuser, Björn Millen und Justin Jackson konnte das Ergebnis so bis zum Ende des dritten Viertels auf 34:9 weiter ausgebaut werden.

Nach einer erneuten Interception durch Safety Francois Nicolas, seiner insgesamt neunten in dieser Saison, sollte der Trierer Angriff zum offiziell letzten Stampers Scoring-Drive in dieser Saison wieder in guter Feldposition in Ballbesitz kommen. Quarterback Endrit Malaj bediente nun mit schönen Pässen fast sein gesamtes Passempfängerteam, doch es war erneut Wide Receiver Ryan Sidawi, der seinem Gegenspieler entkommen konnte und mit seinem insgesamt dritten Touchdown der Partie den 40:9 Endstand erzielen konnte.

Punkte Stampers: Ryan Sidawi 18 ( 3 TD ), Björn Millen 8 ( 1 TD, 1 Con ), Justin Jackson 8 ( 1 TD, 1 Con ),
Kevin Meuser 6 ( 1 TD )

Punkte Raiders: Benjamin Hahn 9 ( 1 TD, 1 FG )


Patrick Meyer - 28.07.2009

Die Stampers Offense bestimmte vor allem in der zweiten Halbzeit die Partie

Die Stampers Offense bestimmte vor allem in der zweiten Halbzeit die Partie (© Patrick Meyer)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News mehr News Neuwied Raiderswww.neuwied-football.demehr News Trier Stamperswww.trier-football.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. Ligafootball-aktuell-Ranking Deutschland
5. Liga
5. Liga
5. Liga Bayern
5. Liga Bayern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Potsdam Royals

5

Frankfurt Universe

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Marburg Mercenaries

10

Ingolstadt Dukes

Potsdam Royals

Marburg Mercenaries

Munich Cowboys

Bremerhaven Seahawks

Neckar Hammers

Starnberg Argonauts

Bad Tölz Capricorns

Frankfurt Universe

Allgäu Comets

Landshut Black Knights

zum Ranking vom 24.06.2018
5. Liga Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE