Zweite Chance für Blue Devils

Im Hinspiel konnte Budapest nur dieses eine Mal scoren Nachdem die Jagd auf den österreichischen Meistertitel nach der knappen Playoff-Niederlage gegen die Vienna Vikings für die Hohenems Blue Devils beeendet ist, kann man sich nun voll auf die CEFL konzentrieren. Am Sonntag sind die Budapest Wolves im Herrenriedstadion zu Gast. Ein Sieg würde den Österreichern bereits einen Playoff-Platz sichern, obwohl sie in der Folge noch drei weitere Spiele auszutragen haben.

Vom Papier her eine klare Angelegenheit für die Blue Devils, zumal man aus der erstklassigen Leistung gegen die Vikings eigentlich genügend Selbstvertrauen ziehen sollte. Allerdings dürfte sich der sowieso viel zu schmale Kader noch etwas verkleinern, da zum einen Zach Howard nicht spielberechtigt ist, und zum anderen einige Spieler noch an Verletzungen laborieren. Trotzdem ist man im Lager der Hohenemser auf Sieg eingestellt, das Hinspiel in Budapest gewannen die Blue Devils klar mit 39:7. Seitdem haben sich die Gäste aber steigern können, vor allem der 10:7-Sieg gegen die Novi Sad Dukes und auch die nur knappe Niederlage gegen Vukovi Beograd (7:14) ließen einen klaren Aufwärtstrend erkennen.

Dazu der Präsident der Blue Devils Christoph Piringer: “Es wird ein sehr hartes Spiel für uns werden. Aber wir wollen uns mit dem letzten Heimspiel der Frühjahrssaison anständig von unseren Fans verabschieden. Genau denen haben wir es unter anderem zu verdanken, dass wir mit dem kleinsten Kader, den wir je hatten, die längste und von den Siegen her auch erfolgreichste Saison seit langem spielen.“

Wittig - 28.06.2009

Im Hinspiel konnte Budapest nur dieses eine Mal scoren

Im Hinspiel konnte Budapest nur dieses eine Mal scoren (© CEFL/Tamas)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News CEFLwww.european-league.commehr News Budapest Wolveswww.wolves.humehr News Hohenems Blue Devilswww.blue-devils.atSpielplan/Tabellen CEFLLeague Map CEFLfootball-aktuell-Ranking Europa
HUDDLE - Das American Football Magazin
Österreich
Österreich
Österreich
Tschechien
Tschechien
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL

Europa

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Helsinki Roosters

4

Vienna Vikings

5

Berlin Rebels

6

Braunschweig NY Lions

7

Graz Giants

8

Danube Dragons

9

Frankfurt Universe

10

Ljubljana Silverhawks

Helsinki Roosters

Kiel Baltic Hurricanes

Tampere Saints

Stavropol Stones

Manchester Titans

Vienna Vikings

Berlin Rebels

Braunschweig NY Lions

Graz Giants

Allgäu Comets

zum Ranking vom 15.07.2018
NFL
NFL
NFL
College
College
College
Europa
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE